NGC 4627

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 4627
{{{Kartentext}}}
SDSS
SDSS
DSS-Bild von NGC 4627
Sternbild Jagdhunde
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 41m 59,7s[1]
Deklination +32° 34′ 25″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E4 pec  [1]
Helligkeit (visuell) 12,0 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,0 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,7′ × 1′ [2]
Positionswinkel 26° [2]
Flächen­helligkeit 12,6 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC-4631-Gruppe (LGG 291)  [1]
Rotverschiebung +0,001808 ± 0,000053  [1]
Radial­geschwin­digkeit +542 ± 16 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(25 ± 2) ⋅ 106 Lj
(7,7 ± 0,58) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 20. März 1787
Katalogbezeichnungen
NGC 4627 • UGC 7860 • PGC 42620 • CGCG 188-015 • MCG +6-28-19 • KUG 1239+328A • GC 3159 • H II 659 • h 1391 • Teil von Arp 281 • Holm 442B
Aladin previewer

NGC 4627 ist die Bezeichnung für eine elliptische Galaxie im Sternbild Jagdhunde. NGC 4627 hat eine Winkelausdehnung von 1,7' × 1,0' und eine scheinbare Helligkeit von 12 mag. NGC 4627 ist eine Begleitgalaxie der Walgalaxie (NGC 4631) und liegt etwa 2,6' nordwestlich von deren Zentrum; die beiden Galaxien sind zusammen im Arp-Katalog als Arp 281 verzeichnet. Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Dieses Galaxienpaar gehört zu der Klasse Doppelgalaxien mit Einströmung und Anziehung.

NGC 4627 wurde am 20. März 1787 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel entdeckt.[3]


Amateurastronomische Aufnahme der Walgalaxie (NGC 4631) zusammen mit NGC 4627 (heller Fleck oberhalb der Bildmitte)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NGC 4627 – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide", Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 4627
  3. Seligman