NGC 470

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 470
{{{Kartentext}}}
NGC 470 (unten rechts) und NGC 474, aufgenommen mithilfe des Very Large Telescope
NGC 470 (unten rechts) und NGC 474, aufgenommen mithilfe des Very Large Telescope
AladinLite
Sternbild Fische
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 01h 19m 44,8s[1]
Deklination +03° 24′ 36″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SA(rs)b / HII  [1][2]
Helligkeit (visuell) 11,7 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 12,5 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2,9′ × 1,7′ [2]
Positionswinkel 155° [2]
Flächen­helligkeit 13,3 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit Abell 227
NGC 470-Gruppe
NGC 488-Gruppe
LGG 20  [1]
Rotverschiebung 0.007919 ± 0.000010  [1]
Radial­geschwin­digkeit 2365 ± 3 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(109 ± 8) · 106 Lj
(33,5 ± 2,3) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 13. Dezember 1784
Katalogbezeichnungen
NGC 470 • UGC 858 • PGC 4777 • CGCG 385-070 • MCG +00-04-084 • IRAS 01171+0308 • 2MASX J01194484+0324358 • Arp 227 • GC 264 • H III 250 • HIPASS J0119+03 • LDCE 85 NED001 • KTG 5B

NGC 470 ist eine Spiralgalaxie mit ausgedehnten Sternentstehungsgebieten vom Hubble-Typ Sb im Sternbild Fische auf der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 109 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und hat einen Durchmesser von etwa 90.000 Lichtjahren. Gemeinsam mit NGC 474 bildet sie das gravitativ gebundenes Galaxienpaar Arp 227 zusammen mit NGC 467 das Galaxientrio KTG 5 und das Zentrum der Galaxiengruppe Abell 227.

Halton Arp gliederte seinen Katalog ungewöhnlicher Galaxien nach rein morphologischen Kriterien in Gruppen. Diese Galaxie gehört zu der Klasse Galaxien mit konzentrischen Ringen.

Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 462, NGC 467, NGC 474, IC 91.

Das Objekt wurde am 13. Dezember 1784 von dem deutsch-britischen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt.[3]

NGC 470-Gruppe (LGG 20)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galaxie Alternativname Entfernung/Mio. Lj
NGC 470 PGC 4777 109
NGC 474 PGC 2844 107
NGC 520 PGC 4801 105
PGC 5208 UGC 957 99

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Jeff Kanipe und Dennis Webb: The Arp Atlas of Peculiar Galaxies – A Chronicle and Observer´s Guide", Richmond 2006, ISBN 978-0-943396-76-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: NGC 470 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 470
  3. Seligman