NGC 4837

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 4837
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
DSS-Bild von NGC 4837
Sternbild Jagdhunde
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 56m 49,1s[1]
Deklination +48° 17′ 55″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ A: Ir
B: Sd  [1][2]
Helligkeit (visuell) A: 13,4 mag
B: 13,8 mag [2]
Helligkeit (B-Band) A: 14,4 mag
B: 14,4 mag [2]
Winkel­ausdehnung A: 1.1 × 0.5
B: 1.0 × 0.4 [2]
Positionswinkel A: 70°
B: 90° [2]
Flächen­helligkeit A: 12,6mag/arcmin²
B: 12,7 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.028186  [1]
Radial­geschwin­digkeit 8450 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(381 ± 27) ⋅ 106 Lj
(116,8 ± 8,2) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 7. März 1831
Katalogbezeichnungen
NGC 4837 • UGC 8068 • PGC 44188, 44198 • CGCG 245-006 • MCG +08-24-011, +08-24-012 • IRAS 12545+4834 • GC 3328 • H I 46 • h 1489 • I Zw 046
Aladin previewer

NGC 4837 besteht aus zwei Einzelgalaxien; NGC 4837–1 ist eine 13,4 mag helle irreguläre Galaxie vom Hubble-Typ Ir; NGC 4837–2 eine 13,8 mag helle Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sd. Beide Galaxien bilden eine gravitationelle Doppelgalaxie im Sternbild der Jagdhunde und sind etwa 381 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Sie wurden am 7. März 1831 von John Herschel mit einem 18,7-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt, der dabei nur „A rather doubtful object; haze“[3] notierte. Ein Eintrag in den Katalog erfolgte auf Grund dieser Beobachtung nur einmal; bisher haben nur MGC und PGC eine weitere, zweite Nummer vergeben.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NGC 4837. SIMBAD, abgerufen am 15. Februar 2015 (englisch).
  • NGC 4837. DSO Browser, abgerufen am 15. Februar 2015 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e f SEDS: NGC 4837
  3. Auke Slotegraaf: NGC 4837. Deep Sky Observer's Companion, abgerufen am 15. Februar 2015 (englisch).
  4. Seligman