NGC 5037

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 5037
{{{Kartentext}}}
Die Galaxie NGC 5037 abgebildet mithilfe des Hubble-Weltraumteleskops. In dieser Falschfarbendarstellung wird eine Spiralstruktur aus Staub und Gas deutlich.
Die Galaxie NGC 5037 abgebildet mithilfe des Hubble-Weltraumteleskops. In dieser Falschfarbendarstellung wird eine Spiralstruktur aus Staub und Gas deutlich.
AladinLite
Sternbild Jungfrau
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 13h 14m 59,37s[1]
Deklination -16° 35′ 25,1″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sa  [1]
Helligkeit (visuell) 12,2 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,1 mag [2]
Winkel­ausdehnung 2,0′ × 0,6′ [2]
Positionswinkel 43° [2]
Flächen­helligkeit 12,4 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Zugehörigkeit NGC 5044-Gruppe  [1]
Rotverschiebung 0.009893 ± 0.000003  [1]
Radial­geschwin­digkeit 2966 ± 1 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(128 ± 9) · 106 Lj
(39,1 ± 2,7) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 31. Dezember 1785
Katalogbezeichnungen
NGC 5037 • PGC 46078 • MCG -03-34-029 • IRAS 13123-1619 • 2MASX J13145938-1635251 • GC 3461 • H II 510 • h 1565 • LDCE 955 NED022 • NVSS J131459-163522 • WISEA J131459.38-163524.9

NGC 5037 ist eine 12,2 mag helle Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sa im Sternbild Jungfrau auf der Ekliptik. Sie ist schätzungsweise 128 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Im selben Himmelsareal befinden sich u. a. die Galaxien NGC 5030, NGC 5035, NGC 5044, NGC 5047.

Das Objekt wurde am 31. Dezember 1785 vom deutsch-britischen Astronomen Wilhelm Herschel mit einem 18,7-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt, der sie dabei mit „F, lE, 1.5′ long“[3] beschrieb.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NGC 5037. SIMBAD, abgerufen am 24. Februar 2015 (englisch).
  • NGC 5037. DSO Browser, abgerufen am 24. Februar 2015 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 5037
  3. Auke Slotegraaf: NGC 5037. Deep Sky Observer's Companion, abgerufen am 24. Februar 2015 (englisch).
  4. Seligman