NGC 5385

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asterismus
NGC 1785
NGC 1785 DSS.jpg
Sternbild Großer Bär
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 13h 52m 31,9s [1]
Deklination +76° 09′ 46″ [1]
Weitere Daten
Winkelausdehnung

6'

Geschichte
Entdeckung

John Herschel

Datum der Entdeckung

5. Mai 1831

Katalogbezeichnungen
NGC 5385 • GC 3724 • h 1721 
Aladin previewer

NGC 5385 ist ein Asterismus von etwa einem Dutzend Sternen im Großen Bären. Das Objekt figurierte als Kandidat für den Überrest eines Offenen Sternhaufens. Eine im Jahr 2004 publizierte photometrische, astrometrische und spectroskopische Untersuchung von Carraro et al. zeigt jedoch, dass es sich eher um eine zufällige Anordnung von galaktischen Feldsternen handelt. Der Eintrag im New General Catalogue durch Dreyer geht auf eine Beobachtung von John Herschel am 5. Mai 1831 im Rahmen seiner Himmelsdurchmusterung zurück.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • S. Villanova, G. Carraro, R. de la Fuente Marcos, R. Stagni: NGC 5385, NGC 2664 and Collinder 21: Three candidate open cluster remnants. In: Astronomy and Astrophysics. 428, 2004, S. 67–77

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. Seligman