NGC 5715

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 5715
Sternbild Zirkel
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 14h 43m 29,7s [1]
Deklination -57° 34′ 37″ [1]
Erscheinungsbild

Helligkeit (visuell) 9,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 7,0' [2]
Physikalische Daten

Entfernung [3] 5200 Lj
(1600 pc)
Geschichte
Entdeckt von James Dunlop
Entdeckungszeit 8. Mai 1826
Katalogbezeichnungen
 NGC 5715 • OCl 929 • Mel 128 • Cr 286 • ESO 176-SC2 • GC 3966 • h 3577 •
Aladin previewer

NGC 5715 ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Zirkel und hat eine Winkelausdehnung von 7,0' und eine scheinbare Helligkeit von 9,8 mag. Er wurde am 8. Mai 1826 von James Dunlop entdeckt[4] und wird auch als OCL 929 oder ESO 176-SC2 bezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b SEDS: NGC 5715
  3. WEBDA-Seite zu NGC 5715
  4. Seligman