NGC 5923

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 5923
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
DSS-Bild von NGC 5923
Sternbild Bärenhüter
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 15h 21m 14,2s[1]
Deklination +41° 43′ 33″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ SAB(s)bc  [1][2]
Helligkeit (visuell) 12,9 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 13,7 mag [2]
Winkel­ausdehnung 1,8′ × 1,8′ [2]
Flächen­helligkeit 14,0 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.018573 ± 0.000030  [1]
Radial­geschwin­digkeit 5568 ± 9 km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(254 ± 18) ⋅ 106 Lj
(78,0 ± 5,5) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung John Herschel
Entdeckungsdatum 1. Mai 1828
Katalogbezeichnungen
NGC 5923 • UGC 9823 • PGC 54780 • CGCG 222-002, 221-052 • MCG +07-32-01 • IRAS 15194+4154 • GC 4099 • h 1921 • LDCE 1113 NED004
Aladin previewer

NGC 5923 ist eine 12,9 mag helle Balkenspiralgalaxie vom Hubble-Typ SBbc im Sternbild Bärenhüter und etwa 254 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Sie wurde am 1. Mai 1828 von John Herschel entdeckt.[3]
Möglicherweise hat John Herschel hier jedoch nur die Entdeckung seines Vaters Wilhelm wiederholt. Dieser hatte mit passender Beschreibung eine Galaxie notiert, die heute unter NGC 5922 als Sternbeobachtung geführt wird, weil der Positionsfehler für Wilhelm Herschels Beobachtungen ungewöhnlich hoch wäre.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • NGC 5923. SIMBAD, abgerufen am 11. Mai 2016 (englisch).
  • NGC 5923. DSO Browser, abgerufen am 11. Mai 2016 (englisch).
  • Auke Slotegraaf: NGC 5923. Deep Sky Observer's Companion, abgerufen am 11. Mai 2016 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: NGC 5923
  3. Seligman