NGC 6079

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 6079
DSS-Bild von NGC 6079
Sternbild Drache
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 16h 04m 29,2s
Deklination +69° 39′ 57″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ E3  
Helligkeit (visuell) 12,7 mag
Helligkeit (B-Band) 13,7 mag
Winkel­ausdehnung 1,4′ × 1,0′
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,024850 ± 0,000127  
Radial­geschwin­digkeit 7450 ± 38 km/s  
Entfernung 104 Mio.[1] pc  
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 6. Mai 1791
Katalogbezeichnungen
NGC 6079 • IC 1200 • UGC 10206 • PGC 56946 • CGCG 338.43 • MCG +12-15-50 • 2MASX J16042924+6939568 • GC 4168 • H III 884 •
Aladin previewer

NGC 6079 ist eine 12,7 mag helle Elliptische Galaxie vom Hubble-Typ „E3“ im Sternbild Drache und etwa 108 Millionen Parsec (352 Mio. Lichtjahre) von der Erde entfernt. Sie wurde am 6. Mai 1791 von Wilhelm Herschel mit einem 18,7-Zoll-Spiegelteleskop entdeckt, der sie dabei mit „vF, vS; with 300 power cL“[2] beschrieb.

Auf Grund eines Fehlers in Herschels Positionsangabe führte die Beobachtung von Lewis A. Swift am 2. August 1888 unter IC 1200 zu einem Eintrag im Index-Katalog.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. Auke Slotegraaf: NGC 6079. Deep Sky Observer's Companion, abgerufen am 30. Mai 2016 (englisch).