NGC 6342

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kugelsternhaufen
NGC 6342
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskops
Sternbild Schlangenträger
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 17h 21m 10,1s [1]
Deklination -19° 35′ 14,7″ [1]
Erscheinungsbild
Konzentrationsklasse IV [2]
Helligkeit (visuell) 9,5 mag
Helligkeit (B-Band) 11,25 mag
Winkelausdehnung 4,4'
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,000388
Entfernung 27,7 kLj
Geschichte
Entdeckung William Herschel
Entdeckungsdatum 28. Mai 1786[3]
Katalogbezeichnungen
 NGC 6342 • GCl 61 • ESO 587-SC6 •
Aladin previewer

NGC 6342 ist ein 27.700 Lichtjahre entfernter Kugelsternhaufen im Sternbild Schlangenträger. Der Sternhaufen wurde im Jahr 1786 von William Herschel mithilfe eines 18,7 Zoll-Teleskops entdeckt und später von Johan Dreyer in seinen New General Catalogue aufgenommen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SIMBAD (Englisch) Abgerufen am 18. März 2011.
  2. Harlow Shapley, Helen B. Sawyer: A Classification of Globular Clusters. In: Harvard College Observatory Bulletin. Band 849, 1927, S. 11–14, bibcode:1927BHarO.849...11S.
  3. https://cseligman.com/text/atlas/ngc63.htm#6342