NGC 6349

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
NGC 6349
{{{Kartentext}}}
SDSS-Aufnahme
SDSS-Aufnahme
DSS-Bild von NGC 6349
Sternbild Herkules
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 17h 19m 06,5s
Deklination +36° 03′ 40″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ S?  
Helligkeit (visuell) 14,3 mag
Helligkeit (B-Band) 15,2 mag
Winkel­ausdehnung 0,8′ × 0,2′
Flächen­helligkeit 12,2[1] mag/arcmin²
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,038513 ± 0,000097  
Radial­geschwin­digkeit 11.546 +/- 29 km/s  
Entfernung 162 Mio.[2] pc  
Geschichte
Entdeckung Édouard Stephan
Entdeckungsdatum 15. Juli 1879
Katalogbezeichnungen
NGC 6349 • PGC 60060 • CGCG 198.36 • MCG +06-38-16 •
Aladin previewer

NGC 6349 ist eine 14,3 mag helle Spiralgalaxie vom Hubble-Typ „S?“ im Sternbild Herkules. Sie ist schätzungsweise 528 Mio. Lichtjahre von der Milchstraße entfernt und bildet zusammen mit NGC 6351 eine optische Doppelgalaxie

Das Objekt wurde am 15. Juli 1879 von Édouard Stephan entdeckt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SEDS: NGC 6349
  2. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]