NGC 654

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 654
NGC 654,VdB6,LDN 1332,1334,1337 (Cassiopeia).jpg
Sternbild Kassiopeia
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 01h 43m 59,4s [1]
Deklination +61° 52′ 58″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation II 3 m [2]
Helligkeit (visuell) 6,5 mag [2]
Winkel­ausdehnung 6′ [2]
Rötung (Farbexzess E(B-V)) 0,868 [3]
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Milchstraße,
Cas OB8
Radial­geschwindigkeit −38,79 km/s [4]
Entfernung [3] 6650 Lj
(2041 pc)
Geschichte
Entdeckt von William Herschel
Entdeckungszeit 3. November 1787
Katalogbezeichnungen
 NGC 654 • C 0140+616 • OCl 330 • Mel 9 • Cr 18 • Lund 53 • GC 387 • H VII 46 • h 145 •
Aladin previewer

NGC 654 ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Kassiopeia. NGC 654 hat einen Durchmesser von 6′ und eine scheinbare Helligkeit von 6,5 mag. NGC 654 gehört zur OB-Assoziation Cassiopeia OB8, zu der unter anderem auch NGC 663 und Messier 103 gehören.

Das Objekt wurde am 3. November 1787 von dem deutsch-britischen Astronomen Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c NGC 654
  3. a b A site Devoted to Stellar Clusters in the Galaxy and the Magellanic Clouds
  4. SIMBAD-Datenbank
  5. Seligman