NGC 6589

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reflexionsnebel
NGC 6589
Sternbild Schütze
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 18h 16m 51s
Deklination -1946° 40′
Weitere Daten
Helligkeit (B-Band)

10,5 mag

Winkelausdehnung

5′ × 3′

Geschichte
Entdeckung

Truman Safford

Datum der Entdeckung

28. August 1867

Katalogbezeichnungen
NGC 6589 • IC 4690 • ESO 590-N14 • IRAS 18138-1954 • Ced 157a • DG 149 • LBN 46A
Aladin previewer

Vorlage:Infobox Astronomisches Objekt/Wartung/KeinBild

NGC 6589 bezeichnet einen 10,5 mag hellen Reflexionsnebel im Sternbild Schütze, möglicherweise der Überrest einer Supernova. Er wurde am 28. August 1867 von Truman Safford entdeckt.
Auf Grund eines Fehlers in Saffords Positionsangabe führte die Beobachtung von Edward Barnard im August 1905 unter IC 4690 zu einem Eintrag im Index-Katalog.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]