NGC 6603

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 6603
Caustiche.jpg
NGC 6603 (rechts unten) in Messier 24
AladinLite
Sternbild Schütze
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 18h 18m 27,0s [1]
Deklination -18° 24′ 22″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation I2r [2]
Helligkeit (visuell) 11,1 mag [2]
Winkel­ausdehnung 4' [2]
Physikalische Daten

Zugehörigkeit Milchstraße
Rotverschiebung 0.000071
Radial­geschwindigkeit 21.3 km/s
Entfernung [3] 11400 Lj
(3495 pc)
Geschichte
Entdeckt von John Herschel
Entdeckungszeit 15. Juli 1830
Katalogbezeichnungen
 NGC 6603 • C 1815-184 • OCl 36 • Mel 197 • Cr 374 • ESO 590-SC17 • GC 4397 • Raab 129

NGC 6603 ist ein Offener Sternhaufen vom Trumpler-Typ I1r im Sternbild Schütze auf der Ekliptik. Er liegt innerhalb der kleinen Sagittarius-Wolke (Messier 24) und ist etwa 11000 Lichtjahre vom Sonnensystem entfernt.

Entdeckt wurde das Objekt am 15. Juli 1830 von John Herschel.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c SEDS: NGC 6603
  3. A. L. Tadross: A catalog of 120 NGC open star cluster. In: Journal of the Korean Astronomical Society, 44, 2011, S. 1–11. doi:10.5303/JKAS.2011.44.1.1.
  4. Seligman