NGC 6811

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Offener Sternhaufen
NGC 6811
NGC 6811.png
Sternbild Schwan
Position
Äquinoktium: J2000.0
Rektaszension 19h 38m 17,9s [1]
Deklination +46° 23′ 20″ [1]
Erscheinungsbild

Klassi­fikation IV3p [2]
Helligkeit (visuell) 6,8 mag [2]
Winkel­ausdehnung 15,0' [2]
Physikalische Daten

Entfernung [3] ca. 4000 Lj
(1215 pc)
Geschichte
Entdeckt von John Herschel
Entdeckungszeit 29. August 1829
Katalogbezeichnungen
 NGC 6811 • OCl 185 • Mel 222 • Cr 402 • GC 4505 • h 2044 •
Aladin previewer

NGC 6811 ist die Bezeichnung eines offenen Sternhaufens im Sternbild Schwan. NGC 6811 hat einen Durchmesser von 15 Bogenminuten und eine scheinbare Helligkeit von 6,8 mag. Er ist rund 4000 Lichtjahre entfernt und durchmisst etwa 15 Lichtjahre. Sein Alter wird auf 700 Millionen Jahre geschätzt.[4]

Das Objekt wurde am 29. August 1829 von John Herschel entdeckt.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NED
  2. a b c SEDS: NGC 6811
  3. Webda
  4. Klaus-Peter Schröder: NGC 6811: warum kein Messierobjekt? In: Sterne und Weltraum, Juli 2011, S. 68
  5. Seligman