NHL 2017/18

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NHL 2017/18
Liga Logo-NHL.svg National Hockey League
Zeitraum 4. Oktober 2017 bis TBD
Teams 31
Spiele/Team 82
Draft
Austragung NHL Entry Draft 2017
Top-Pick SchweizSchweiz Nico Hischier
Gewählt von New Jersey Devils
Reguläre Saison
MVP
Topscorer
Playoffs
Stanley-Cup-Sieger
Finalist
Playoff-MVP
NHL-Saisons
◄ vorherige nächste ►

Die NHL-Saison 2017/18 ist die 101. Spielzeit der National Hockey League (NHL). Die reguläre Saison soll vom 4. Oktober 2017 bis zum 7. April 2018 ausgetragen werden.

Ligabetrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Expansion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit den Vegas Golden Knights erhielt die Liga ihr 31. Franchise, das seine Heimspiele in der T-Mobile Arena von Las Vegas austragen wird. In diesem Zusammenhang wurde im Juni 2017 der NHL Expansion Draft 2017 abgehalten. Die 82 Saisonspiele, die jedes Teams bestreiten soll, bleiben davon unberührt.

Regeländerungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fortan erhält ein Team eine kleine Strafe (2 Minuten; minor penalty), wenn ein angeforderter Videobeweis zur Überprüfung einer Abseitsposition nicht erfolgreich war bzw. tatsächlich kein Abseits beim Gegentor vorlag. Diese Änderung an der erst 2015 einführten „Coach’s Challenge“ soll dazu führen, dass der Videobeweis weniger „auf gut Glück“ oder bei sehr knappen Entscheidungen eingesetzt wird. Zuvor verlor ein Team nach erfolglosem Videobeweis nur seine Auszeit, sodass das Risiko nun deutlich höher ist. Die Überprüfung einer potentiellen Torhüterbehinderung ist von dieser Änderung nicht betroffen.

Ferner ist es den Teams nun nicht mehr erlaubt, nach einem eigenen Icing ihre Auszeit zu nutzen.[1]

Olympia-Teilnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im April 2017 gab die Liga bekannt, ihren Spielplan für die Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang nicht zu unterbrechen.[2] Dies geschah im Gegensatz zu den letzten fünf Winter-Olympiaden, während denen der Ligabetrieb jeweils pausiert hatte. Die Entscheidung stieß von vielen Seiten auf Kritik[3], während einige namhafte, insbesondere russische Spieler (Alexander Owetschkin, Jewgeni Malkin, Jewgeni Kusnezow) bereits ankündigten, unabhängig von der NHL an den Spielen teilnehmen zu wollen.[4] Vorerst bleibt unklar, ob und inwiefern die Liga bzw. ihre Teams diese Spieler sanktionieren könnten.[5]

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie im Jahr zuvor finden auch in der Saison 2017/18 spezielle Veranstaltungen statt. Erstmals seit 2011 sollen wieder zwei Spiele der regulären Saison außerhalb von Nordamerika ausgetragen werden, so stehen sich im Rahmen der NHL Global Series 2017 die Colorado Avalanche und die Ottawa Senators am 10. und 11. November 2017 im Ericsson Globe von Stockholm gegenüber.[6] Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Liga folgt dem NHL Centennial Classic vom Januar 2017 nun das NHL 100 Classic, das am 16. Dezember 2017 im TD Place Stadium von Ottawa unter freiem Himmel zwischen den Ottawa Senators und den Canadiens de Montréal stattfinden soll. Weitere Freiluftspiele sind das NHL Winter Classic 2018 zwischen den New York Rangers und den Buffalo Sabres am 1. Januar 2018 im Citi Field sowie die NHL Stadium Series 2018 zwischen den Washington Capitals und den Toronto Maple Leafs am 3. März 2018 im Navy-Marine Corps Memorial Stadium von Annapolis.

Gastgeber des NHL All-Star Game 2018 werden (trotz Olympiade) die Tampa Bay Lightning am 28. Januar 2018 sein.

Gehaltsobergrenze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juni 2017 gaben die NHL und die NHLPA bekannt, dass die Gehaltsobergrenze (Salary Cap) von 73 auf 75 Millionen US-Dollar angehoben wird.[7]

Heimspielstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Detroit Red Wings verlassen ihre alte Heimspielstätte, die Joe Louis Arena, und werden ihre Heimspiele fortan in der neu eröffneten Little Caesars Arena austragen. Ferner änderte sich der Name der Arena der Winnipeg Jets von MTS Centre in Bell MTS Place.

Trikots[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Beginn der Saison wird Reebok als offizieller NHL-Ausrüster von Adidas abgelöst.[8] Die neuen Trikots, die alle gewissen Änderungen unterzogen wurden, wurden am 21. Juni 2017 vorgestellt.[9]

Entry Draft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: NHL Entry Draft 2017

Der NHL Entry Draft 2017 fand am 24. und 25. Juni 2017 in Chicago im US-Bundesstaat Illinois statt. Mit dem First Overall Draft-Pick wählten die New Jersey Devils den Angreifer Nico Hischier aus, der damit zum am höchsten ausgewählten Schweizer der Ligageschichte wurde. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Nolan Patrick und Miro Heiskanen. Insgesamt wurden in sieben Runden 217 Spieler von den NHL-Teams gedraftet.

Top-5-Picks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Spieler Nationalität Pos NHL-Team College-/ Junioren-/ Profi-Team
1. Nico Hischier SchweizSchweiz Schweiz C New Jersey Devils Halifax Mooseheads (LHJMQ)
2. Nolan Patrick KanadaKanada Kanada C Philadelphia Flyers Brandon Wheat Kings (WHL)
3. Miro Heiskanen FinnlandFinnland Finnland D Dallas Stars Helsingfors IFK (Liiga)
4. Cale Makar KanadaKanada Kanada D Colorado Avalanche Brooks Bandits (AJHL)
5. Elias Pettersson SchwedenSchweden Schweden C Vancouver Canucks Timrå IK (HockeyAllsvenskan)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Elliotte Friedman: New rule adds pressure on NHL coaches asking for offside challenge. sportsnet.ca, 6. September 2017, abgerufen am 7. September 2017 (englisch).
  2. Elliotte Friedman: NHL will not participate in 2018 Pyeongchang Olympic Games. sportsnet.ca, 3. April 2017, abgerufen am 24. Juni 2017 (englisch).
  3. Ben Shpigel: N.H.L. Says Its Players Will Not Participate in 2018 Winter Olympics. nytimes.com, 3. April 2017, abgerufen am 24. Juni 2017 (englisch).
  4. 'I want to go to the Olympics,' says Penguin Evgeni Malkin. cbc.ca, 6. April 2017, abgerufen am 24. Juni 2017 (englisch).
  5. Frank Seravalli: How the NHL can prevent players from going to Olympics. tsn.ca, 4. April 2017, abgerufen am 24. Juni 2017 (englisch).
  6. Senators, Avalanche to play two games in Sweden. nhl.com, 24. März 2017, abgerufen am 24. Juni 2017 (englisch).
  7. Chris Hine: NHL salary cap to increase to $75 million. chicagotribune.com, 18. Juni 2017, abgerufen am 24. Juni 2017 (englisch).
  8. Dan Rosen: Adidas to become official NHL outfitter in 2017–2018. nhl.com, 15. September 2015, abgerufen am 24. Juni 2017 (englisch).
  9. NHL, adidas unveil uniforms. nhl.com, 21. Juni 2017, abgerufen am 24. Juni 2017 (englisch).