NK Maribor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
NK Maribor
NK Maribor.png
Voller Name NK Maribor
Ort Maribor, Slowenien
Gegründet 1960
Stadion Ljudski vrt
Plätze 12.881
Präsident Drago Cotar
Trainer Ante Čačić
Liga Slovenska Nogometna Liga
2015/16 2. Platz
Heim
Auswärts

NK Maribor ist ein slowenischer Fußballverein aus Maribor. Der Verein ist mit 13 Meisterschaften und neun Pokalsiegen der erfolgreichste Verein des Landes.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

altes Logo

Der NK (nogometni klub = Fußballklub) Maribor wurde 1960 gegründet und ist der erfolgreichste Fußballverein in Slowenien seit der Unabhängigkeit. Der Rekordmeister der höchsten slowenischen Spielklasse (Prva Liga) ist zudem Rekordpokalgewinner mit acht Siegen und Rekordsuperpokalgewinner mit vier Siegen.

In der Saison 1999/2000 qualifizierte sich der Verein unter Trainer Bojan Prašnikar für die Champions League.

In der Saison 2011/12 zog man erstmals seit 1999 wieder in die Gruppenphase eines europäischen Wettbewerbs ein, als man sich für die Gruppenphase der UEFA Europa League qualifizierte. In der Play-off-Runde setzte NK Maribor sich gegen die Glasgow Rangers durch.

In der Saison 2013/14 qualifizierte sich NK Maribor als erster slowenischer Verein für die K-O.-Phase eines internationalen Wettbewerbs. In der Saison 2014/15 spielte man erneut in der Champions League. Nachdem man sich in der Qualifikation gegen Maccabi Tel Aviv und gegen Celtic Glasgow durchgesetzt hatte, wurde die Mannschaft in einer Gruppe mit Sporting Lissabon, dem FC Schalke 04 und dem FC Chelsea Letzter und schied aus.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slowenischer Meister (13 – Rekord):

Slowenischer Pokalsieger (9 – Rekord):

Slowenischer Superpokalsieger (4 – Rekord):

  • 2009, 2012, 2013, 2014

Champions-League-Teilnahme (2):

UEFA Intertoto Cup Sieger:

Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein trägt seine Heimspiele im Stadion Ljudski vrt aus. Das Stadion wurde von 2006 bis 2008 fast von Grund auf neu gebaut – lediglich die 1964 errichtete Haupttribüne blieb erhalten. Nach der Fertigstellung der Umbauarbeiten hatte das Stadion eine Kapazität von 12.435 überdachten Sitzplätzen, welche 2010 nochmals erhöht wurde (auf 12.881 Plätze). Im Zuge des Stadionumbaus wurde in die neuen Tribünen auch ein Einkaufszentrum integriert. Die Neueröffnung wurde am 10. Mai 2008 beim Meisterschaftsspiel zwischen dem NK Maribor und NK Nafta Lendava gefeiert.

Aktueller Kader 2014/15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Position Name
1 SlowenienSlowenien TW Aljaž Cotman
4 SlowenienSlowenien AB Marko Šuler
5 SlowenienSlowenien MF Željko Filipović
6 SenegalSenegal MF Welle N′Diaye
7 SlowenienSlowenien AB Aleš Mejač
8 IsraelIsrael MF Sintayehu Sallallich
9 BrasilienBrasilien ST Marcos Tavares
10 MazedonienMazedonien MF Agim Ibraimi
11 SlowenienSlowenien ST Luka Zahovič
14 FrankreichFrankreich ST Jean-Philippe Mendy
15 SlowenienSlowenien ST Rok Sirk
16 SlowenienSlowenien AB Damjan Vuklišević
17 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina ST Nusmir Fajić
21 SlowenienSlowenien MF Amir Dervišević
Nr. Position Name
22 SlowenienSlowenien MF Dare Vršič
23 SlowenienSlowenien MF Dino Hotić
24 SlowenienSlowenien AB Dejan Trajkovski
25 SerbienSerbien MF Ranko Moravac
26 SlowenienSlowenien AB Aleksander Rajčević
28 SlowenienSlowenien AB Mitja Viler
30 SlowenienSlowenien AB Petar Stojanović
33 SlowenienSlowenien TW Jasmin Handanović
36 SlowenienSlowenien AB Žiga Živko
39 SlowenienSlowenien MF Damjan Bohar
44 BrasilienBrasilien AB Arghus
70 SlowenienSlowenien MF Aleš Mertelj
92 SlowenienSlowenien MF Matic Črnic

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NK Maribor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien