NYHA-Klassifikation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die NYHA-Klassifikation ist ein ursprünglich von der New York Heart Association veröffentlichtes Schema zur Einteilung von Herzkrankheiten. Am häufigsten wird sie zur Einteilung der Herzinsuffizienz in verschiedene Stadien entsprechend der Leistungsfähigkeit des Patienten verwendet, daneben gibt es Anpassungen an andere Erkrankungen wie z. B. die Pulmonale Hypertonie.

Verschiedene Versionen und Übersetzungen der NYHA-Klassifikation unterscheiden sich im Wortlaut geringfügig, im deutschsprachigen Raum ist derzeit die u. a. 2005 in den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie verwendete Version am gebräuchlichsten:

Stadium Definition
NYHA I Herzerkrankung ohne körperliche Limitation.
Alltägliche körperliche Belastung verursacht
  • keine inadäquate Erschöpfung,
  • keine Rhythmusstörungen,
  • keine Luftnot oder Angina pectoris.
NYHA II Herzerkrankung mit leichter Einschränkung der körperlichen Leistungsfähigkeit.
Keine Beschwerden in Ruhe.
Alltägliche körperliche Belastung verursacht Erschöpfung, Rhythmusstörungen, Luftnot oder Angina pectoris.
NYHA III Herzerkrankung mit höhergradiger Einschränkung der körperlichen Leistungsfähigkeit bei gewohnter Tätigkeit.
Keine Beschwerden in Ruhe.
Geringe körperliche Belastung verursacht Erschöpfung, Rhythmusstörungen, Luftnot oder Angina pectoris.
NYHA IV Herzerkrankung mit Beschwerden bei allen körperlichen Aktivitäten und in Ruhe.
Bettlägerigkeit.[1]
New York Heart Association-Classification (NYHA-Classification): Stadieneinteilung


Die NYHA-Klassifikation liefert keine Hinweise auf die Ursache der kardialen Störung.

Die zur Beurteilung der Stadien herangezogenen Symptome beinhalten Atemnot (Dyspnoe), häufiges nächtliches Wasserlassen (Nykturie), Zyanose, allgemeine Schwäche und Müdigkeit, Angina Pectoris oder kalte Extremitäten.

Eine weitere Klassifikationsmöglichkeit von Herzerkrankungen ist die auf der Hämodynamik beruhende Forrester-Klassifikation. In der Veterinärmedizin werden neben der NYHA auch die ISACHC-Klassifikation und die CHIEF-Klassifikation eingesetzt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Hoppe UC et al.: Leitlinien zur Therapie der chronischen Herzinsuffizienz. Z Kardiol (2005) 94:488–509.

Weblinks[Bearbeiten]

Gesundheitshinweis Bitte den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!