Nabil Lasmari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nabil Lasmari (* 8. Februar 1978; arabisch ‏نبيل لسماري‎) ist ein französisch-algerischer Badmintonspieler.

Sportliche Karriere[Bearbeiten]

Lasmari gewann 1996 die Einzelmeisterschaften der Junioren in Frankreich. Von 1998 bis 2004 siegte er im Zweijahresrhythmus ebenfalls im Herreneinzel bei den Meisterschaften der Erwachsenen. 2005 siegte er bei den French Open, noch für Frankreich startend, 2006 wurde er für Algerien Afrikameister, und 2007 gewann er die Afrikaspiele.

Beim Badmintonturnier bei den Olympischen Spielen 2008 startete er im Einzel. Nach einem Freilos in Runde eins scheiterte er in der zweiten Runde an Peter Gade und wurde somit 17.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1996 Frankreich: Einzelmeisterschaften der Junioren Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
1998 Frankreich: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2000 Frankreich: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2001 Slowenien: Internationale Meisterschaften Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2001 Welsh International Herreneinzel 3 Nabil Lasmari
2002 Frankreich: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2004 Frankreich: Einzelmeisterschaften Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2004 Strasbourg Masters Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2005 Frankreich: Internationale Meisterschaften Mixed 1 Nabil Lasmari / Eny Widiowati
2006 Afrikameisterschaft Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2007 Giraldilla International Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2007 Afrikaspiele Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2007 Algeria International Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2007 Peru International Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2007 Bahrain International Herrendoppel 3 Nabil Lasmari / Lenaic Luong
2007 Iran International Herreneinzel 1 Nabil Lasmari
2007 Panarabische Spiele Herrendoppel 1 Nabil Lasmari / Karim Reizig
2007 Panarabische Spiele Herreneinzel 1 Nabil Lasmari

Weblinks[Bearbeiten]