Nachtmarsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Nachtmarsch wird im Militärwesen ein nächtlicher Marsch einer Einheit oder eines ganzen Heeresteils bezeichnet. Nachtmärsche werden durchgeführt

  1. zu Übungszwecken (in der militärischen Ausbildung) oder als Training (körperliche Ertüchtigung, Waffenhandhabung in der Dunkelheit)
  2. vor entscheidenden Kämpfen, um den Gegner durch einen Ortswechsel zu überraschen.

Bisweilen werden auch bei Jugendlagern oder sonstigen Freizeitveranstaltungen Nachtmärsche durchgeführt, um Erlebnisse zu bieten, allfällige Angst in der Dunkelheit zu überwinden oder die Fähigkeit zur Orientierung in der Nacht zu erhöhen.

Siehe auch: