Nachweisreagenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Nachweisreagenz bezeichnet man in der Chemie einen Stoff oder eine Lösung, die mit einem bestimmten anderen Stoff in einer charakteristischen, unverwechselbaren Weise reagiert, die als Nachweisreaktion bezeichnet wird.[1] Dabei sind typische Farbveränderungen oder die Bildung von Niederschlägen beobachtbar. Mit Nachweisreagenzien getränkte und getrocknete Filterpapierstreifen bezeichnet man als Reagenzpapiere. Nachweisreagenzien dienen vor allem der schnellen Identifizierung von Stoffen.

Bekannte Nachweisreagenzien[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1.  Eintrag: reactant. In: IUPAC Compendium of Chemical Terminology (the “Gold Book”). doi:10.1351/goldbook.R05163 (Version: 2.3).

Weblinks[Bearbeiten]