Nackt-Hafer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nackt-Hafer
Avena nuda0.jpg

Nackt-Hafer (Avena nuda)

Systematik
Commeliniden
Ordnung: Süßgrasartige (Poales)
Familie: Süßgräser (Poaceae)
Unterfamilie: Pooideae
Gattung: Hafer (Avena)
Art: Nackt-Hafer
Wissenschaftlicher Name
Avena nuda
L.

Der Nackt-Hafer (Avena nuda) ist eine Getreideart aus der Gattung Hafer. Diese Haferart wird als nackt bezeichnet, weil die Spelze beim Dreschen vollständig abfällt.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Nackt-Hafer ist ein einjähriges Gras, das eine Wuchshöhe von 40 bis 80 Zentimetern erreicht.

Die Deckspelzen besitzen an der Spitze eine ein bis zwei (drei) Millimeter lange Grannenspitze. Die Deckspelze selbst ist dünnhäutig und hat stark hervortretende Nerven. Die Hüllspelzen sind deutlich kürzer als die Ährchen. Die Frucht ist nur locker von Deck- und Vorspelze eingehüllt. Die Ährchen sind drei- bis vierblütig und 18 bis 24 Millimeter lang. Blütezeit ist Juni bis August.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Art kommt wild in Großbritannien, Portugal, Frankreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Österreich, Tschechien und Griechenland vor.[1] Meist wächst er als Beikraut in Haferäckern. Er ist auf die colline Höhenstufe beschränkt.

Verwendung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nackt-Hafer wird kaum angebaut, in der Vergangenheit wahrscheinlich häufiger.[1] Er hat einen im Vergleich zu anderen Haferarten höheren Gehalt an Fett- und Bitterstoffen. Dem Nackt-Hafer wird ein hoher Stellenwert in der Vollwerternährung eingeräumt, so zum Beispiel bei der Verarbeitung zu Frischkornbrei oder als Futtermittel für die Pferdezucht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Manfred A. Fischer, Wolfgang Adler, Karl Oswald: Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol. 2., verbesserte und erweiterte Auflage. Land Oberösterreich, Biologiezentrum der Oberösterreichischen Landesmuseen, Linz 2005, ISBN 3-85474-140-5.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nackt-Hafer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Mansfeld bei IPK Gatersleben, mansfeld.ipk-gatersleben.de, abgerufen am 10. März 2018