Nadine Dlouhy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nadine Dlouhy (* 20. Dezember 1975 in Mülheim an der Ruhr) ist eine deutsche Sportlerin und Gründerin und CEO von mehreren Kölner Unternehmen. Sie war Welt-/Europa-/DM-Meisterin beim Standard/Latein-Tanzen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nadine Dlouhy wuchs in Mülheim an der Ruhr auf. Nach dem Abitur im Jahr 1995 an der Freien Waldorfschule in Mülheim an der Ruhr absolvierte sie ein Studium an der Bergischen Universität Wuppertal.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerb/Jahr 2006 2007 2008 2009 2010 2011
Deutsche Meisterschaft in Lateinamerikanischen Tänzen Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen
Deutsche Meisterschaft in 10-Tänze Standard/Latein Deutsche Meisterin 10-Tänze Standard/Latein Deutsche Meisterin 10-Tänze Standard/Latein Deutsche Meisterin 10-Tänze Standard/Latein
Europameisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen Europameisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen Europameisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen
Weltmeisterschaft in den Standard Tänzen Vize-Weltmeisterin in den Standard Tänzen Vize-Weltmeisterin in den Standard Tänzen
Europameisterschaft in den Lateinamerikanischen Tänzen Europameisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen[1]
  • 2007: Europameisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen[2]
  • 2008: Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen[3]
  • 2008: Deutsche Meisterin 10-Tänze Standard/Latein[4]
  • 2008: Europameisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen[5]
  • 2009: Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen[6]
  • 2009: Deutsche Meisterin 10-Tänze Standard/Latein[4]
  • 2009: Weltmeisterin in den Standard Tänzen[7]
  • 2010: Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen[8]
  • 2010: Deutsche Meisterin 10-Tänze Standard/Latein[9]
  • 2010: Weltmeisterin in den Standard Tänzen[10]
  • 2010: Auszeichnung der Stadt Köln als Sportlerin des Jahres [11]
  • 2011: Deutsche Meisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen[12]
  • 2011: Europameisterin in den Lateinamerikanischen Tänzen[13]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 07.05.2006 Hgr. A Latein. Abgerufen am 27. Juni 2018.
  2. Same-Sex Ballroom Dancing A documentary project about the same-sex ballroom dancing, or Dancesport, culture of competitions held throughout the United States and Europe. | Angela Jimenez Photography Archive. Abgerufen am 27. Juni 2018.
  3. Dörte Lange: Pressemitteilung - Deutscher Verband für Equality-Tanzsport – DVET. Sportwartin des DVET, 3. Mai 2008, abgerufen am 3. Mai 2008 (deutsch).
  4. a b http://equality-dm.koeln/: http://equality-dm.koeln/. Abgerufen 2018 (deutsch).
  5. Test: Eurogames Barcelona 2008. Abgerufen am 27. Juni 2018 (deutsch).
  6. Deutscher Verband für Equality-Tanzsport e.V.: 02.05.2009 Hgr. A Standard. Abgerufen am 27. Juni 2018.
  7. Der erste Outgames-Turniertag (27.07.09) | pinkballroom Berlin. Abgerufen am 27. Juni 2018 (deutsch).
  8. 6. Internationale Offene Deutsche Meisterschaft für Frauen- und Männerpaare - Deutscher Tanzsportverband e. V. Abgerufen am 27. Juni 2018.
  9. 6. Internationale Offene Deutsche Meisterschaft für Frauen- und Männerpaare - Deutscher Tanzsportverband e. V. Abgerufen am 27. Juni 2018.
  10. VIII. Gay Games Cologne 2010. Abgerufen am 27. Juni 2018 (deutsch).
  11. Keynote Speakerin und Unternehmerin Nadine Dlouhy buchen. In: Dlouhy. (nadinedlouhy.com [abgerufen am 27. Juni 2018]).
  12. Offene Deutsche Meisterschaft im Equalitytanzen - Deutscher Tanzsportverband e. V. Abgerufen am 27. Juni 2018.
  13. European Champions 2011 – ESSDA. Abgerufen am 27. Juni 2018 (britisches Englisch).