Naisten SM-sarja 2008/09

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Finnischer Eishockeyverband logo.svg Naisten SM-sarja
◄ vorherige Saison 2008/09 nächste ►
Meister: Espoo Blues Logo.svg Espoo Blues
•  |  I-Divisioona ↓

Die Saison 2008/09 war die 27. Austragung der höchsten finnischen Fraueneishockeyliga, der Naisten SM-sarja. Die Ligadurchführung erfolgt durch den finnischen Eishockeybund Suomen Jääkiekkoliitto. SM ist eine Abkürzung für suomenmestaruus (deutsch: Finnische Meisterschaft).

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst spielten alle Mannschaften eine einfache Runde mit Hin- und Rückspiel. Die letzten drei Mannschaften dieser Vorrunde nahmen an der Relegation mit drei Vertretern der zweithöchsten Liga teil. Die besten Sechs spielten eine weitere einfache Runde untereinander. Die beiden Besten der Finalrunde erreichten direkt das Halbfinale, die anderen vier spielten untereinander die zwei weiteren Halbfinalplätze aus. Die Play-offs wurden im Modus Best-of-Five durchgeführt. Um den Platz 3 gab es lediglich ein Spiel.

Vereine der Finnischen Fraueneishockeyliga der Saison 2008/09

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorrunde wurde mit allen Teilnehmern in einer einfachen Hin- und Rückrunde ausgetragen. Die Mannschaften auf den ersten sechs Plätzen qualifizierten sich für die Finalrunde. Die letzten beiden mussten um den Klassenerhalt in der Relegation kämpfen.

Platz Name Spiele S3 S2 N1 N0 Punkte Tore
1. Espoo Blues Logo.svg Espoo Blues 14 13 0 0 1 39 111:014
2. Tampereen Ilves 14 10 1 0 3 32 075:030
3. Kärpät Oulu 14 8 1 1 4 27 052:031
4. Logo HPK 1980-1990.svg Hämeenlinnan Pallokerho 14 7 1 3 3 26 044:030
5. JYP.svg Hockey Cats Jyväskylä 14 6 1 1 6 21 037:045
6. Logo des Salo HT Salo HT 14 2 1 2 9 10 026:060
7. Logo IHK Helsinki IHK Helsinki 14 1 2 0 11 7 020:072
8. Logo Lohjan Kisaveikot LoKV Lohja 14 2 0 0 12 6 017:100

Relegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Relegation traten die beiden letzten der Naisten SM-sarja gegen die vier ersten der Divisioona in einer doppelten Hin- und Rückrunde an. Im Ergebnis hielten die beiden Erstligisten die Klasse.

Platz Name Spiele S3 S2 N1 N0 Punkte Tore
1. Logo IHK Helsinki IHK Helsinki 15 14 0 0 1 42 96:23
2. Logo Lohjan Kisaveikot LoKV Lohja 15 11 1 0 3 35 57:33
3. APV Kuortane 15 6 3 1 5 25 48:42
4. Kärpät Pori 15 5 0 2 8 17 44:67
5. KalPa.png KalPa Kuopio 15 2 1 1 11 9 32:64
6. KS Noux Espoo 15 2 0 1 12 7 31:79

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Hauptrunde wurde um die Qualifikation für das Halbfinale ermittelt. Die Ergebnisse der Vorrunde wurden dabei mitgenommen. Es wurde eine Einfachrunde (Hin- und Rückspiel) gespielt.

Tabelle der Spiele untereinander
Platz Name Spiele S3 S2 N1 N0 Punkte Tore
1. Espoo Blues Logo.svg Espoo Blues 10 8 1 0 1 26 65:14
2. Tampereen Ilves 10 8 0 0 2 24 48:16
3. Kärpät Oulu 10 6 1 0 3 20 41:30
4. Logo HPK 1980-1990.svg Hämeenlinnan Pallokerho 10 4 0 2 5 14 24:25
5. Hockey Cats Jyväskylä 10 1 0 0 9 3 12:59
6. Logo des Salo HT Salo HT 10 1 0 0 9 3 13:59
Kumulierte Gesamttabelle (inkl. Vorrunde)
Platz Name Spiele S3 S2 N1 N0 Punkte Tore
1. Espoo Blues Logo.svg Espoo Blues 24 21 1 0 2 65 176:028
2. Tampereen Ilves 24 18 1 0 5 56 123:046
3. Kärpät Oulu 24 14 2 1 7 47 093:061
4. Logo HPK 1980-1990.svg Hämeenlinnan Pallokerho 24 11 1 5 7 40 068:055
5. Hockey Cats Jyväskylä 24 7 1 1 15 24 049:104
6. Logo des Salo HT Salo HT 24 3 1 2 18 13 039:119

Beste Scorerinnen der Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerin Klub Tore Vorlagen Punkte
Michelle Karvinen Blues 33 48 81
Anne Helin Kärpät 32 30 62
Piia Lallukka Blues 26 32 58
Linda Välimäki Kärpät 29 18 47
Oona Parviainen Blues 18 24 42
Venla Heikkilä Ilves 17 25 42
Jenni Pitkänen Kärpät 14 27 41
Satu Niinimäki Ilves 15 25 40
Annina Rajahuhta Blues 16 23 39
Minnamari Tuominen Blues 14 21 35

Play-offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Halbfinalspielen am 3., 4., 7. und 8. März 2009 traten die Mannschaften auf den ersten vier Plätzen nach dem Modus Best-of-Five gegeneinander an; dabei spielte der 1. gegen den 4. und der 2. gegen den 3. Die besser platzierte Mannschaft hatte dabei zuerst Heimrecht.

Serie 1 2 3 4 5
Espoo Blues Logo.svg Espoo Blues Logo HPK 1980-1990.svg HPK Hämeenlinna 3:0 8:1
(0:0, 3:0, 5:1)
4:0
(0:0, 3:0, 1:0)
5. März 2010
6:0
(3:0, 0:0, 3:0)
Ilves Tampere Kärpät Oulu 3:1 2:3 n. V.
(1:0, 0:1, 1:1, 0:1)
4:2
(2:1, 0:1, 2:0)
5:4 n. V.
(2:1, 2:1, 0:2, 1:0)
3:0
(3:0, 0:0, 0:0)

3. Platz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um den 3. Platz wurde lediglich ein Spiel ausgetragen.

14. März 2009 Kärpät Oulu
4:5 n. V.
(1:2, 2:1, 1:1, 0:1)
Logo HPK 1980-1990.svg HPK Hämeenlinna

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Finalserie im Modus Best-of-Five war bereits nach drei Siegen des Hauptrundenersten zu Ende. Die Spiele wurden am 14., 15. und 19. März 2009 ausgetragen.

Serie 1 2 3 4 5
Espoo Blues Logo.svg Espoo Blues Ilves Tampere 3:0 2:1
(0:1, 0:0, 2:0)
4:2
(1:0, 1:0, 2:2)
4:1
(1:0, 2:0, 1:1)

Beste Scorerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielerin Klub Tore Vorlagen Punkte
Michelle Karvinen Blues 8 8 16
Piia Lallukka Blues 4 5 9
Venla Heikkilä Ilves 3 6 9
Vilja Lipsonen Ilves 2 6 8
Linda Välimäki Ilves 3 4 7
Terhi Mertanen Blues 4 2 6
Johanna Koivula Ilves 4 2 6

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]