Najoua Belyzel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Najoua Belyzel

Najoua Belyzel (* 15. Dezember 1981 in Nancy als Najoua Mazouri) ist eine französische Sängerin mit marokkanischen Wurzeln. Sie macht vor allem Popmusik mit Danceelementen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ihrem Abitur begann sie 2001 ein Jurastudium an der Universität von Nancy, brach dieses aber ab, um eine Anstellung bei der Musikindustrie anzunehmen. Sie nahm an mehreren Castings teil und wurde schließlich bei der Gruppe Benoît aufgenommen, mit der sie die erfolgreiche Single Tourne-toi Benoît, die von Chauvinismus und Transvestitismus handelt, rausbrachte. Aufgrund mangelndes Erfolgs mit weiteren Singles löste sich Benoît allerdings auf. Außerdem wurde sie bei vielen Musikprojekten engagiert.

Später traf sie auf den Songwriter Christophe Casanave, mit dem sie Stella, einen der Songs auf ihrem Debütalbum, erarbeitete. Christophe Casanaves Arbeit wurde bereits von den populären französischen Künstlern Steeve Estatof und Marc Lavoine verwendet.

Die erste Single Gabriel wurde im Herbst 2005 im französischsprachigen Raum (Frankreich, Schweiz, Belgien) herausgebracht. Diese Single landete in Frankreich auf Platz drei der Top 40-Charts. Die Arbeiten an ihrem ersten Longplayer Entre deux mondes sind beendet, das Album ist am 23. Mai 2006 als DigiPack erschienen.

Ihr zweites Album „Au féminin“ wird am 23. November 2009 erscheinen. Die erste Single-Auskopplung, „La bienvenue“, erschien am 30. März mit dem Titel „Au féminin“ als B-Seite.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH FrankreichFrankreich FR
2006 Entre deux mondes 46
(7 Wo.)
7 Gold
(37 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 2006
2009 Au féminin 66
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 2009

weitere Veröffentlichungen

  • 2016: De la lune au soleil

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH FrankreichFrankreich FR
2002 Tourne-toi Benoît 16
(27 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 2002
(mit Benoît)
Comme Casanova 79
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 2002
(mit Benoît)
2005 Gabriel
Entre deux mondes
62
(9 Wo.)
20
(25 Wo.)
3 Platin
(40 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 2005
2006 Je ferme les yeux
Entre deux mondes
90
(2 Wo.)
13
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 2006
Comme toi
Entre deux mondes
92
(3 Wo.)
16
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 2006
2007 Quand revient l'été
Au féminin
10
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 2007
2009 La bienvenue
Au féminin
9
(33 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 2009
M (Hey hey hey)
Au féminin
20
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 2009
2014 Rendez-vous 186
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 2014

weitere Singles

  • 2010: Ma Sainte-Nitouche
  • 2014: Que sont-ils devenus ?
  • 2015: Luna

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DE CH FR1 FR2
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: FR FR2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Najoua Belyzel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien