Nakamikado

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Nakamikado (jap. 中御門天皇, Nakamikado-tennō; * 14. Januar 1702; † 10. Mai 1737) war der 114. Tennō von Japan. Sein Eigenname war Yasuhito (慶仁), als Kind wurde er Masu genannt. Er war der Sohn des Higashiyama-tennō und von Kushige Yoshiko (櫛笥 賀子). Die Zustimmung des Shogunats zu seiner Erhebung zum Kronprinzen erreichte der ehemalige Regent Konoe Motohiro 1706 von seinem Schwiegersohn Tokugawa Ienobu. Nakamikado regierte von 1709 bis 1735.

Er war mit Konoe Hisako (近衛 尚子) verheiratet, sie hatten 6 Söhne und 8 Töchter. Sein Grab befindet sich in Tsukinowa no misasagi (月輪陵).

VorgängerAmtNachfolger
HigashiyamaTennō
17091735
Sakuramachi