Nalaguraidhoo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nalaguraidhoo
Gewässer Lakkadivensee
(Indischer Ozean)
Inselgruppe Alif Dhaal
Geographische Lage 3° 29′ 2″ N, 72° 48′ 1″ OKoordinaten: 3° 29′ 2″ N, 72° 48′ 1″ O
Nalaguraidhoo (Malediven)
Nalaguraidhoo
Länge 1,6 km
Breite 440 m

Nalaguraidhoo, auch Sun Island genannt, ist eine maledivische Insel im südlichen Teil des 50 km westlich von Malé gelegenen Ari-Atolls, das nach der Aufteilung der Verwaltungseinheit nunmehr Alif Dhaal heißt.

Die Insel ist bekannt für ihre ausgedehnte, türkisfarbene Lagune und beherbergt eines der größten erschlossenen Resorts der Malediven mit einer Länge von etwa 1,6 km und einer Breite von 440 Metern. Es wurde offiziell am 24. Mai 1999 vom Präsidenten der Republik der Malediven, Maumoon Abdul Gayoom, eingeweiht.

Sun Island gehört zur Gruppe der Villa Hotels und der Villa Shipping & Trading Company Pvt. Ltd deren Eigentümer Qasim Ibrahim ist.

Auf der Insel fanden Teile des Recalls von Deutschland sucht den Superstar 2011 und 2012 statt.

Nalaguraidhoo (Sun Island) Strand Nordseite Lagune Blick nach Westen auf Fenfushi
Nalaguraidhoo (Sun Island) Strandabschnitt bei den Wasserbungalows auf der Südseite
Nalaguraidhoo (Sun Island) Lagune auf der westlichen Nordseite der Insel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]