Nam Bộ

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Als Nam Bộ bzw. miền Nam wird der südliche Landesteil Vietnams bezeichnet. Die Region war bis 1945 als Cochinchina einer der Gliedstaaten der Indochinesischen Union.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der gesamte südliche Landesteil ist sehr flach. Im Westen grenzt er an den Golf von Thailand, im Süden und Osten an das Südchinesische Meer, im Nordwesten an Kambodscha sowie im Nordosten an die Region Nam Trung Bộ.

Unterteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]