Namibian Annual Music Awards

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Namibian Music Awards)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Musikpreises (2011)
Logo des Vorgängerpreises Sanlam NBC Namibia Music Awards

Die Namibian Annual Music Awards (meist nur Namibian Music Awards; kurz NAMA) sind der wichtigste Musikpreis in Namibia. Sie werden seit 2011 alljährlich in Windhoek vergeben. Ausgezeichnet werden namibische Musiker, die im vorherigen Jahr Besonderes für die namibische Musik geleistet haben.

NAMA ist der Nachfolger der von 2005 bis 2009 vergebenen „Sanlam NBC Namibia Music Awards“.

Hauptsponsoren des Musikpreises sind MTC Namibia, NBC, Hyundai Namibia, Namibia Dairies, Castle und die John & Penny Group. Weitere Sponsoren sind Motor Vehicle Accident Fund, Alexander Forbes, Bank Windhoek, Methealth Namibia sowie Old Mutual Namibia.

Vergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vergabe der NAMA gliedert sich in vier Stufen. Von Ende Januar bis Ende Februar des Vergabejahres können sich Künstler selbständig in die verschiedenen Kategorien kostenlos einschreiben. Ende Februar begutachtet eine unabhängige Jury mit Fachkenntnisse in der jeweiligen Kategorie diese Bewerbungen und genehmigt oder lehnt diese ab. Diese Nominierten werden von Ende März bis Mitte Mai von der Jury bewertet. im gleichen Zeitraum kann die Öffentlichkeit per SMS und online abstimmen.

60 % der Endwertung basiert auf den Bewertungen der Jury, 40 % auf den Abstimmungsergebnissen der Öffentlichkeit.

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teile dieses Artikels scheinen seit 2017 nicht mehr aktuell zu sein
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Anmerkung: Bis 2010 wurden auch Preise in Kategorien vergeben, die keinen musikalischen Hintergrund haben (zum Beispiel Bestes Printmedium)

Kategorie Jahr Künstler (Lied)
Single 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 Ru
2012 Cyberspace (That’s Why) Non-Album-Single
Linda (I believe)
2013 Sandra Blak (Music) Non-Album-Single
Mushe (Onkalamwenyo)
2014
2015
2016 VMSIX (Nowhere)
Album 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 Gal Level
2012 ?
2013 Damara Dikding (Beats from the Heart)
Bester Künstler auf internationaler Bühne 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 Ees
2013 The Dogg
Oviritje 2009 Ondarata Concert (Mbatjere)
2010 nicht vergeben
2011 Pouua Concert Group
2012 Ongoro Nomundu (Ndjipo Ngoma Man!!)
2013 The Wire (Eruru)
Maǀgaisa / Damara Punch 2009 Stanley (Sigi Di Xun)
2010 nicht vergeben
2011 ǃOabasen
2012 Dixson: „|Namsaros“
2013 Damara Dikding (Papa Se Ne)
Shambo 2009 Tunackie (Nanghelo)
2010 nicht vergeben
2011 Tunackie
2012 Tyna: (Nand Otushekwa)
2013 Blossom (Tilia ft. Tunakie)
2014
2015
2016 Laviyalava (Makenyato)
Kwiku / Soukous / Kwasa 2009 MN Johnson (Yata Yata)
2010 nicht vergeben
2011 Ndilimani
2012 Waka (Mondabo)
2013 Sally (Boss Maddam)
Afro Pop 2009 Tommy (Kaxelele)
2010 nicht vergeben
2011 Uno Boy
2013 Mushe (Letter from the President)
Collaboration 2009 The Dogg (Call my bluff) featuring Elvo & Om Puff
2010 nicht vergeben
2011 Stefan Ludik und Gal Level
2012 Ees und Mandoza: „Ayoba“
2013 Gazza (Gazatt)
Dance Hall / Ragga 2009 La Chox (Macho Man)
2010 nicht vergeben
2011
Gospel 2009 D-Naff (Tate Gomegulu)
2010 nicht vergeben
2011 D-Naff
2012 Caroline: „Libita“
2013 D-Naff (What a Mighty God We Serve)
2014
2015
2016 N.I.A ft. Ponti (Heavenly Father)
Kwaito 2009 The Dogg (Call my bluff) featuring Elvo & Om Puff
2010 nicht vergeben
2011 Gazza
2012 The Dogg (Tromentos)
2013 Mushe (Mush Push)
Hip-Hop / Rap 2009 D-Jay (Listen to your heart)
2010 nicht vergeben
2011 Jericho
2012 Catty Cat (Letter from my Heart)
2013 Ru (CuteGeek) (Sanity)
R&B 2009 Roger (Can’t breathe)
2010 nicht vergeben
2011 Bertholdt
2012 Linda (I believe)
2013 Floritha (I Owe It All to You)
Musikvideo 2009 The Dogg (Call my bluff)
2010 nicht vergeben
2011 Gazza (Shukusha)
2012 Ees (Ayoba)
2013 Gazza (Gimme Gimme)
Rock / Alternative 2009 Menrose (B.H)
2010 nicht vergeben
2011 Stefan Ludik
2012 Famaz Attack (First Song)
2013 Famaz Attak (Live Fast Die Young)
House 2009 DJ Miclassa (Oshima Shange)
2010 nicht vergeben
2011 Lady May (jedoch umgehend wieder aberkannt)[1]
2012 TeQuila: „Party Tonight“
2013 Gazza (Gazett)
Reggae 2009 Castro (Twitungeni)
2010 nicht vergeben
2011 MN Johnson
2012 Gerry Dread (Tjava Nawa)
2013 Bantusan Faridread @ Omidi D’Afrique (Lovely Day)
2014
2015
2016 Ras Sheehama (Nakambalu Reggae)
Township Disco 2009 Big Mountain (Lipopo)
2010 nicht vergeben
2011
Kizomba 2009 Reggie Adams (Ti ǀnamsa ro)
2010 nicht vergeben
2011 Atushe
2012 Atushe: „Amor“
2013 Blossom (Ondjila Yetu)
2014
2015
2016 Christopher The Grand (Maria Nela)
Lied des Jahres 2009 Sunny Boy (Heat it up)
2010 nicht vergeben
2011 The Dogg (Jabule)
2012 ?
2013 Mushe (Onkalamwenyo)
Künstler des Jahres 2009 Ees
2010 nicht vergeben
2011 Jericho
2012 Mushe
2013 Mushe
Künstlerin des Jahres 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 Gal Level
2012 TeQuila
2013 Blossom
Duo / Gruppe des Jahres 2009 Street Kidz
2010 nicht vergeben
2011 Gal Level
2012 Paradox: „Baby“
2013 Tswazis (Step by Step)
Newcomer des Jahres 2009 Richardo
2010 nicht vergeben
2011 Bertholdt
2012 Linda (I believe)
2013 Blossom ft. Jurgen Brand (Komuthima Gwomeya)
Produzent des Jahres 2009 Elvo
2010 nicht vergeben
2011 Arafat
2013 Damara Dikding
2014
2015
2016 Araffath Muhuure
Bester Songwriter 2009 Rush
2010 nicht vergeben
2011
Beste Radioshow 2009 Corner to Corner, auf Fresh FM
2010 nicht vergeben
2011
Beste Fernsehshow 2009 Beats per Minute, auf nbcRadio
2010 nicht vergeben
2011
Bester Unterstützer 2009 Namibia Breweries
2010 nicht vergeben
2011
Bester Musikladen 2009 Universal Sounds
2010 nicht vergeben
2011
Bestes Printmedium 2009 Namibian Sun
2010 nicht vergeben
2011
Lebenswerk 2009 Banana Shekupe
2010 nicht vergeben
2011 Jackson Kaujeua
2013 Papa Fransua
2014
2015
2016 The Original Jazz Masters
Afrikaans 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 Wambuseun
2012 Philip: „Alles op die Altaar“
2013 S-Man (Holiday)
2014
2015
2016 Christopher The Grand (Kuier)
Acapella 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 Mighty Vocals
2012 Mighty Vocals: „Ena Ramuhona“
2013 Ama-Khoe (Neda)
Instrumental / Jazz 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 Flamingo
2012 TeQuila (Kaveshishi)
2013 Big Ben (Social Avenue)
Instrumental / Jazz 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 Erna Chimu
Diszipliniertester Musiker 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 Uno Boy
2012 Dixon
2013 Exit
2014
2015
2016 D-Naff
Traditionell 2009 nicht vergeben
2010 nicht vergeben
2011 nicht vergeben
2012 Master Green (!Gameb Kans)
2013 Kamati (Omapenda)
Bestes Radio-Lied 2013 Mushe (Onkalamwenyo)
2014
2015
2016 Gazza (Oshimaliwa)

  • Quelle für 2012: TeamNamibia Newsflash, April 2012, S. 4[2]
  • Quelle für 2013: NAMA Winners 2013, 20. April 2013[3]
  • Andere Jahre: offizielle Webseite der NAMAs.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eklat während Preisverleihung, Allgemeine Zeitung, 6. Juni 2011
  2. TeamNamibia Newsflash (englisch) hannamibia.com. Archiviert vom Original am 14. Dezember 2013. Abgerufen am 13. September 2019.
  3. NAMA Winners 2013 (englisch) nama.com.na. Archiviert vom Original am 27. April 2013. Abgerufen am 13. September 2019.