Nannhofen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nannhofen
Gemeinde Mammendorf
Koordinaten: 48° 13′ 7″ N, 11° 10′ 25″ O
Postleitzahl: 82291
Vorwahl: 08145
Kirche St. Peter und Paul

Nannhofen ist ein Ortsteil der Gemeinde Mammendorf im oberbayerischen Landkreis Fürstenfeldbruck. Das Kirchdorf schließt sich direkt nördlich an Mammendorf an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nannhofer kamen aus der freisingischen Ministerialität. Im Jahr 1305 verkaufte Wernhart von Nannhofen den Sedlhof sowie zwei weitere Höfe samt dem Dorfgericht zu Nannhofen an den Ritter Ott den Eisenhofer.

Seit der Mitte des 14. Jahrhunderts sind in Nannhofen die Marschälle von Bergkirchen-Nannhofen nachweisbar. Um 1403/05 erwarb Herzog Ludwig der Gebartete Nannhofen von dem Münchner Patrizier Sendlinger.

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Baudenkmäler in Nannhofen

Bodendenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe: Liste der Bodendenkmäler in Nannhofen

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Volker Liedke, Peter Weinzierl: Landkreis Fürstenfeldbruck (= Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege [Hrsg.]: Denkmäler in Bayern. Band I.12). Karl M. Lipp Verlag, München 1996, ISBN 3-87490-574-8, S. 174.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Nannhofen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien