Nansen-Insel (Antarktis)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nansen-Insel
Sonnenlicht auf der Spitze der Nansen-Insel
Sonnenlicht auf der Spitze der Nansen-Insel
Gewässer Wilhelmina Bay (Bellingshausen-See)
Geographische Lage 64° 35′ 0″ S, 62° 6′ 0″ WKoordinaten: 64° 35′ 0″ S, 62° 6′ 0″ W
Nansen-Insel (Antarktische Halbinsel)
Nansen-Insel
Länge 7 km
Breite 3 km
Einwohner (unbewohnt)

Die Nansen-Insel ist die größte der Inseln in der Wilhelmina Bay in der Antarktis. Sie ist unbewohnt. Die Insel wurde im Rahmen der Belgica-Expedition unter der Leitung von Adrien de Gerlache de Gomery entdeckt und nach dem norwegischen Forscher Fridtjof Nansen benannt.

Aufgrund ihrer Lage vor der antarktischen Halbinsel wird sie oft im Rahmen von touristischen Seereisen angesteuert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]