Naqada (Stadt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naqada (Stadt) (Ägypten)
Naqada-Nekropole
Assuan
Kom Ombo
Karte von Ägypten

Naqada (auch Negade) ist ein Ort in Ägypten. In der Nähe befinden sich Nekropolen der 1. Dynastie, des späten Alten Reiches und der Ersten Zwischenzeit. Etwa 6 km nördlich von Naqada befinden sich die Reste der antiken Stadt Nubt. Dieser Ort (altägyptisch auch Nubet, griechisch Ombo) war im Alten Ägypten der oberägyptische Hauptkultort der Gottheit Seth. Der Ort liegt ca. 40 km nördlich von Luxor auf dem Westufer des Nils. In der Nähe des Ortes, etwa 27 km nördlich von Luxor, entdeckte Flinders Petrie 1894 eine etwa 3.000 Gräber umfassende Nekropole.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Stargate – Kommando SG-1 wird mit dem Namen dieser Stadt ein fiktives radioaktives Material bezeichnet, auf dessen Verwendung die Technologie der "Götter" des Altertums beruht.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fekri A. Hassan: Nagada (Naqada). In: Kathryn A. Bard (Hrsg.): Encyclopedia of the Archaeology of Ancient Egypt. Routledge, London 1999, ISBN 0-415-18589-0, S. 555–57.
  • Hermann A. Schlögl: Das Alte Ägypten: Geschichte und Kultur von der Frühzeit bis zu Kleopatra. Beck, München 2006, ISBN 3-406-54988-8, S. 55–56.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 25° 55′ N, 32° 43′ O