Narcos: Mexico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie
Deutscher TitelNarcos: Mexico
OriginaltitelNarcos: Mexico
Logo Narcos Mexico.png
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch,
Spanisch
Jahr(e) 2018–2021
Produktions-
unternehmen
Gaumont International Television
Länge 45–69 Minuten
Episoden 30 in 3 Staffeln (Liste)
Genre Drama, Krimi, Historienserie
Idee Carlo Bernard,
Doug Miro
Produktion Carlo Bernard,
Doug Miro,
Eric Newman,
José Padilha
Musik Kevin Kiner,
Gustavo Santaolalla
Erstveröffentlichung 16. November 2018 (USA) auf Netflix
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
16. November 2018 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Narcos: Mexico ist eine US-amerikanische Krimi- und Historien-Dramaserie. Ursprünglich als vierte Staffel der Netflix-Serie Narcos gedacht, wurde sie letztendlich als Begleitserie entwickelt, die sich auf den illegalen Drogenhandel in Mexiko konzentriert, während sich die Stammserie auf den illegalen Drogenhandel in Kolumbien konzentriert.[1]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sinaloa, Mitte 1970er Jahre: Während der DEA-Agent Enrique „Kiki“ Camarena mit seiner Familie aus den Vereinigten Staaten nach Guadalajara, Jalisco, in Mexiko zieht, um die Drogenkriminalität vor Ort zu bekämpfen, schmiedet Miguel Ángel Félix Gallardo, einstiger Staatspolizist und Leibwächter des Gouverneurs von Sinaloa, gemeinsam mit dem Cannabis-Züchter Rafael „Rafa“ Caro Quintero einen Plan, mit einer qualitativ hochwertigen Zucht von Cannabis-Pflanzen ein landesweit koordiniertes Vertriebssystem aufzubauen.

Der örtliche Drogenboss Pedro „El León de la Sierra“ Avilés entsendet Gallardo, Rafa und Ernesto „Don Neto“ Carrillo nach Guadalajara, wo Gallardo mit einem korrupten hochrangigen Mitglied der DFS (Bundesdirektion für Sicherheit), Juan José „El Azul“ Moreno, eine Partnerschaft aushandelt, um in seinem Gebiet operieren zu können. Während Rafa sich in Guadalajara um die Zucht der weltweit größten Cannabis-Plantage kümmert, durchreist Gallardo das Land, um die mächtigsten Drogenhändler aus Mexiko zu Partnern zu machen und in einem Konsortium zu vereinen. Mithilfe des Direktors der DFS, Salvador Osuna Nava, beseitigt Gallardo Avilés und landet als neuer mächtigster Drogenhändler an der Spitze jenes Konsortiums. Das Guadalajara-Kartell ist geboren.

Während Kiki Rafas Cannabis-Plantage infiltriert und Beweise gegen Gallardo als „Boss der Bosse“ sammelt, sabotiert die DFS alle Unternehmungen dessen DEA-Einheit. Zudem strebt Gallardo eine Partnerschaft mit einflussreichen Politikern an, um Schutz für ein weiteres Geschäftsmodell zu erhalten, in dem er Kokain des Cali-Kartells und des Medellín-Kartells von Kolumbien durch Mexiko in die Vereinigten Staaten schmuggelt. Jedoch bergen die zusätzliche Verantwortung und der enorme Profit vermehrt Probleme. Während Félix Gallardo sich mit familiären Konflikten konfrontiert sieht, entstehen Spannungen durch Gier und Gebietsstreitigkeiten mit und zwischen seinen Partnern. All dies führt zu diversen Beschlagnahmungen, Verhaftungen, Ermordungen und zu einer durch den US-Kongress eingeleiteten Untersuchung der Korruption und Beweissabotage in Mexiko, weshalb Kiki Camarena im Februar 1985 entführt wird, um in Erfahrung bringen zu können, ob die US-Behörden Informationen über die Kooperation zwischen der Regierung und den Narcos haben. Die darauffolgenden Ereignisse werden die Struktur von Gallardos Organisation und den Kampf der DEA grundlegend verändern.

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zweite Staffel spielt einige Monate nach den Festnahmen von Don Neto und Rafa. Ein Team um den DEA-Agenten Walt Breslin beginnt die Operation Leyenda mit der Entführung des Kinderarztes Delgado, der Kiki während dem Verhör mit Adrenalin versorgte, um ihn wach zu halten. Delgado nennt ihnen den Namen des Mannes, der Kiki während dem Verhör folterte: Sergio Verdín, ein Agent der DFS. Die Agenten entführen daraufhin auch Verdín, was allerdings nicht ohne Schusswechsel gelingt. Ein Zeuge, der mitbekommen hat, wie die Agenten sich während der Schießerei auf Englisch unterhalten haben, wird verschont.

Félix begeht derweil seinen 40. Geburtstag mit einer großen Feier, zu der alle Plaza-Bosse eingeladen sind. Er bittet den ebenfalls anwesenden Pacho Herrera um die Rückzahlung offener Schulden. Herrera lehnt seine Bitte jedoch ab und weist Félix auf die Bargeld-Beschlagnahmungen durch die DEA hin, die seit Camarenas Ermordung stark zugenommen haben. Später reist Félix nach Tamaulipas, um Guerra, den Boss der Golf-Plaza zu treffen. Er will mit ihm eine neue Partnerschaft eingehen, um ein Monopol für den Import von Kokain nach Amerika zu schaffen.

Den DEA-Agenten gelingt es in der Zwischenzeit von Verdín den Namen des Besitzers der Villa Lope del Vega 881 zu erfahren, in der Kiki gefoltert wurde. Es handelt sich dabei um Ruben Zuno Arce, einen reichen Unternehmer, der für das Guadalajara-Kartell das Bindeglied zur Regierung in Mexiko-Stadt darstellt. Arce ahnt jedoch, das er der Nächste sei und versteckt sich mit einer Privatarmee in einer Villa in Puerto Vallarta. Die DEA-Agenten tricksen Arce jedoch aus, so dass dieser die Villa verlässt, um mit seinem Privatjet zu fliehen. Am Steuer des Privatjets befindet sich jedoch Walt Breslin, der Arce kurzerhand nach Texas fliegt, wo die US-Marshalls schon auf ihn warten.

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während das mächtige Tijuana-Kartell Krieg mit dem geschwächten Sinaloa-Kartell führt und beide Parteien verstärkt in das Visier der Behörden geraten, organisiert sich Amado Carrillo Fuentes durch ein neues Schmuggel- und Vertriebssystem neu und wird durch exklusive Zulieferungen des Cali-Kartells zum einflussreichsten Narco Mexikos. Den gleichen Deal wird er jedoch bald mit dem Norte-del-Valle-Kartell eingehen müssen, da die Gentlemen aus Cali an einer Ausstiegsstrategie arbeiten. Unterdessen versorgt Amado die Narcos aus Sinaloa mit Geld und Stoff, sodass diese dem gemeinsamen Feind, der Arellano-Félix-Familie, das Gebiet streitig machen. Unterstützung erhalten sie dabei durch eine Allianz mit dem Drogenschmuggler Ismael „El Mayo“ Zambada García. Jedoch hat das Kartell aus Tijuana nicht nur die Narcos zum Feind. Auch DEA-Agent Walt Breslin wird nach Tijuana versetzt, um gemeinsam mit General Jesús Gutiérrez Rebollo und dessen Sondereinheit Benjamín Arellano Félix auf die Spur zu kommen.

Doch auch die Geschäfte Amados laufen Gefahr ins Wanken zu geraten, da die Journalistin Andrea Nuñez den Strom des gewaschenen Geldes der Arellano-Félix-Organisation untersucht, der sie wiederum zur Geldwäscheoperation von Amado und seinen Partnern in der Politik führt. Dieser Fahndungsdruck bewegt ihn zu einer folgenschweren Entscheidung.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 6. September 2016 verlängerte Netflix die Mutterserie Narcos um eine dritte und eine vierte Staffel, die in Mexiko spielt und schließlich unter dem Namen Narcos: Mexico als neue Begleitserie entwickelt wurde.[2] Ein Location Manager der Serie, Carlos Muñoz Portal, wurde im September 2017 in seinem Auto in einem ländlichen Gebiet außerhalb von Mexiko-Stadt erschossen aufgefunden.[3] Die Erstveröffentlichung der Serie erfolgte am 16. November 2018 auf Netflix.

Am 5. Dezember 2018 bestätigte Netflix die Verlängerung der Serie um eine zweite Staffel[4], deren Veröffentlichung der Showrunner Eric Newman am 17. Dezember 2019 für den 13. Februar 2020 ankündigte.[5]

Im Oktober 2020 wurde eine dritte Staffel der Serie mit Eric Newman als Produzenten angekündigt, in welcher Hauptdarsteller Diego Luna nicht erneut als Darsteller auftreten wird.[6] Die Ausstrahlung erfolgte auf Netflix am 5. November 2021.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation der Serie entstand unter der Dialogregie von Torsten Sense durch die Dialogbücher von Matthias Müntefering im Auftrag der Synchronfirma RRP Media GmbH in Berlin.[7]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figur Schauspieler Beschreibung Staffeln Synchronsprecher
Walt Breslin Scoot McNairy US-amerikanischer DEA-Agent 1–3 Matthias Deutelmoser
Félix Gallardo Diego Luna Mexikanischer Drogenboss und Mitbegründer des Guadalajara-Kartells 1–2 Keiner
Amado Carrillo Fuentes José María Yazpik Mexikanischer Drogenboss und Mitbegründer des Juárez-Kartells 1–3 Keiner
Juan José „El Azul“ Esparragoza Moreno Fermin Martinez DFS-Kommandant und Drogenboss 1–3 Keiner
Benjamín Arellano Félix Alfonso Dosal Mexikanischer Drogenboss und Mitbegründer des Tijuana-Kartells 1–3 Keiner
Ramón Arellano Félix Manuel Masalva Mexikanischer Drogenboss und Mitbegründer des Tijuana-Kartells 1–3 Keiner
Joaquín „El Chapo“ Guzmán Alejandro Edda Mexikanischer Drogenboss und Mitbegründer des Sinaloa-Kartells 1–3 Keiner
Enrique „Kiki“ Camarena Michael Peña Mexikanisch-US-amerikanischer DEA-Agent 1 Carlos Lobo
James Kuykendall Matt Letscher Leiter der DEA-Einheit in Mexiko 1–3 Jaron Löwenberg
Ernesto Fonseca „Don Neto“ Carrillo Joaquín Cosío Mexikanischer Drogenboss und Mitbegründer des Guadalajara-Kartells 1–3 Keiner
Isabella Bautista Teresa Ruiz Jugendfreundin von Félix Gallardo 1–2 Keine
Rafael Caro Quintero Tenoch Huerta Mexikanischer Drogenboss und Mitbegründer des Guadalajara-Kartells 1–2 Keiner
Enedina Arellano Félix Mayra Hermosillo Hochrangiges Mitglied des Tijuana-Kartells 2–3 Christin Quander
Andrea Nuñez Luisa Rubino Journalistin 3 Leonie Landa
Victor Tapia Luis Gerardo Méndez Streifenpolizist aus Ciudad Juárez 3 Michael Kühl
„Mika“ Camarena Alyssa Diaz Ehefrau von „Kiki“ Camarena 1 Anna Gamburg
Salvador Osuna Nava Ernesto Alterio Direktor der DFS 1 Keiner
Maria Elvira Fernanda Urrejola Ehefrau von Félix Gallardo 1–2 Keine
Manuel „El Cochiloco“ Salcido Uzeta Andrés Almeida Hochrangiges Mitglied des Guadalajara-Kartells 1–2 Keiner

Nebenbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figur Schauspieler Beschreibung Staffeln
Butch Sears Aaron Staton Mitarbeiter von Kikis DEA-Einheit 1–2
Roger Knapp Lenny Jacobson Mitarbeiter von Kikis DEA-Einheit 1–2
Pablo Acosta Villarreal Gerardo Taracena Mexikanischer Drogenboss aus Ojinaga und Mitbegründer des Juárez-Kartells 1–2
Rubén Zuno Arce Milton Cortés Mittelsmann zwischen Gallardo und mexikanischen Politikern 1–2
Andrés (Mr. X) Alejandro Bracho Einflussreicher Politiker und Onkel von Rubén Zuno Arce 1–3
Tomas Morlet Horacio Garcia Rojas Mitglied der DFS 1
Leopoldo Sánchez Celis Rodrigo Murray Gouverneur von Sinaloa 1–2
Guillermo González Calderoni Julio César Cedillo Einer der ranghöchsten Befehlshaber der mexikanischen Bundespolizei 1–2
Héctor „El Güero“ Palma Gorka Lasaosa Mexikanischer Drogenboss des Sinaloa-Kartells 1–3
Alberto Sicilia Falcón Luis Roberto Guzmán Kubanischer Drogenboss aus Tijuana und Mentor der Arellano Félix-Brüder 1
Thomas Buehl Mike Doyle Bankier von Félix Gallardo 1–2
Sofía Conesa Tessa Ia Geliebte von „Rafa“ Quintero 1
John Gavin Yul Vazquez US-Botschafter in Mexiko 1
General Jesús Gutiérrez Rebollo José Zúñiga Leiter des Instituto Nacional para el Combate a las Drogas 3
Ismael „El Mayo“ Zambada García Alberto Guerra Mexikanischer Drogenboss des Sinaloa-Kartells 3
Juan Nepomuceno Guerra Jesús Ochoa Begründer des Golf-Kartells 2
Juan García Abrego Flavio Medina Oberhaupt des Golf-Kartells 2
Pedro „El León de la Sierra“ Avilés Pérez Antonio Lopeztorrez Mexikanischer Drogenboss aus Sinaloa und einstiger Boss von Félix Gallardo 1
Humberto Machaín Emilio Guerrero Mexikanischer Arzt, verstrickt in die Folterung und Ermordung von „Kiki“ Camarena 1–2
Carlos Hank „El Profesor“ González Manuel Uriza Korrupter Politiker und Geschäftsmann aus Mexiko 3
Francisco Rafael „Pancho“ Arellano Félix Francisco Barreiro Hochrangiges Mitglied des Tijuana-Kartells 1–3
Arturo „El Barbas“ Beltrán-Leyva Diego Calva Hochrangiges Mitglied des Sinaloa-Kartells 3
Juan Matta-Ballesteros Vladimir Cruz Honduranischer Drogenhändler 1–2
Vicente „El Viceroy“ Carrillo Fuentes Fernando Bonilla Hochrangiges Mitglied des Juárez-Kartells 3
Rafael Aguilar Guajardo Noé Hernández Mitbegründer des Juárez-Kartells 2–3
Arturo „El Kitty“ Páez Bad Bunny Mitglied des Tijuana-Kartells 3
David „Popeye“ Barron Corona Bobby Soto Hochrangiges Mitglied der Logan Heights Gang 2–3
Eduardo „El Doctor“ Arellano Félix Sebastián Buitrón Mitglied des Tijuana-Kartells 3
Dani Kristen Gutoskie Walts Partnerin 3

Gastdarsteller aus Narcos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Figur Schauspieler Beschreibung Nebenrolle
(Folge)
Hélmer „Pacho“ Herrera Alberto Ammann Hochrangiges Mitglied des Cali-Kartells 1.05, 2.01, 2.05, 2.08, 2.10, 3.03–3.04, 3.06, 3.08
Jorge „Navegante“ Velasquez Juan Sebastián Calero Vollstrecker im Auftrag des Cali-Kartells 2.01, 2.05, 2.09–2.10
Miguel Rodríguez Orejuela Francisco Denis Kolumbianischer Drogenboss und Mitbegründer des Cali-Kartells 1.05, 3.04
Bill Stechner Eric Lange CIA-Chef in Kolumbien 1.04, 2.04
Pablo Escobar Wagner Moura Kolumbianischer Drogenboss und der Anführer des Medellín-Kartells 1.05
Orlando Henao Montoya Julián Arango Oberhaupt des Norte-del-Valle-Kartells 2.01, 2.06, 3.06, 3.08
José „Chepe“ Santacruz Londoño Pêpê Rapazote Kolumbianischer Drogenboss und Mitbegründer des Cali-Kartells 1.05, 3.04
Roberto „Poison“ Ramos Jorge A. Jimenez Vollstrecker im Auftrag von Pablo Escobar 1.05, 1.07–1.08
Nelson „Blackie“ Hernández Julián Díaz Mitglied des Medellín-Kartells 1.05
Gilberto Rodríguez Orejuela Damián Alcázar Kolumbianischer Drogenboss und Mitbegründer des Cali-Kartells 3.04
Jorge Salcedo Cabrera Matias Varela Sicherheitschef des Cali-Kartells 2.05

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
1 1 Camelot Camelot 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Josef Kubota Wladyka Eric Newman & Clayton Trussell
2 2 Das Plaza-System The Plaza System 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Josef Kubota Wladyka Carlo Bernard & Doug Miro
3 3 Der Pate El Padrino 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Andrés Baiz Ashley Lyle & Bart Nickerson
4 4 Rafa, Rafa, Rafa! Rafa, Rafa, Rafa! 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Andrés Baiz Scott Teems
5 5 Die Kolumbianer The Colombian Connection 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Amat Escalante Andy Black
6 6 La Última Frontera La Última Frontera 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Amat Escalante Jessie Nickson-Lopez & Clayton Trussell
7 7 Der Boss der Bosse Jefe de Jefes 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Alonso Ruizpalacios Ashley Lyle, Bart Nickerson & Clayton Trussell
8 8 Sag einfach „Nein“ Just Say No 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Alonso Ruizpalacios Doug Miro
9 9 881 Lope de Vega 881 Lope de Vega 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Andrés Baiz Clayton Trussell
10 10 Leyenda Leyenda 16. Nov. 2018 16. Nov. 2018 Andrés Baiz Carlo Bernard

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
11 1 Rettet den Tiger Salva El Tigre 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Andrés Baiz Carlo Bernard & Johnny Newman
12 2 Alea iacta est Alea Iacta Est 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Amat Escalante Eric Newman & Eva Aridjis
13 3 Ruben Zuno Arce Ruben Zuno Arce 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Amat Escalante Clayton Trussell
14 4 Im Untergrund The Big Dig 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Marcela Said Doug Miro & Alec Ziff
15 5 Die AFO AFO 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Marcela Said Carlo Bernard, Clayton Trussell & Johnny Newman
16 6 Wahlkampf El Dedazo 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Andrés Baiz Carlo Bernard
17 7 Wahrheit und Versöhnung Truth and Reconciliation 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Amat Escalante Clayton Trussell
18 8 Systemabsturz Se Cayó El Sistema 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Amat Escalante Doug Miro
19 9 Wachstum, Wohlstand und Befreiung Growth, Prosperity, and Liberation 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Andrés Baiz Clayton Trussell
20 10 Freihandel Free Trade 13. Feb. 2020 13. Feb. 2020 Andrés Baiz Carlo Bernard

Staffel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
21 1 12 Schritte 12 Steps 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Andres Baiz Carlo Bernard
22 2 Die Hochzeit Como La Flor 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Andres Baiz Clayton Trussell
23 3 Die Narcojunioren Los Juniors 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Wagner Moura Maggie Cohn
24 4 Guadalajara GDL 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Wagner Moura Wes Taylor
25 5 Die Taskforce Boots on the Ground 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Alejandra Márquez Abella Iturri Sosa
26 6 Die Chefin La Jefa 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Alejandra Márquez Abella Alec Ziff & Isaac Gomez
27 7 La Voz La Voz 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Luis Ortega Clayton Trussell and Maggie Cohn
28 8 Der letzte Tanz Last Dance 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Luis Ortega Carlo Bernard & Clayton Trussell
29 9 Die Abrechnung The Reckoning 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Amat Escalante Carlo Bernard & Clayton Trussell
30 10 Leben in Zeiten des Krieges Life in Wartime 5. Nov. 2021 5. Nov. 2021 Amat Escalante Carlo Bernard

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fabian Riedner: 10 Facts about Narcos: Mexico. quotenmeter.de, 16. November 2018, abgerufen am 16. November 2018.
  2. Jackie Strause: 'Narcos' Renewed for Third and Fourth Seasons at Netflix. THR, 6. September 2016, abgerufen am 26. Oktober 2016.
  3. John Hecht: 'Narcos' Location Manager Shot and Killed in Mexico. THR, 16. September 2017, abgerufen am 17. September 2017 (englisch).
  4. Alexander Krei: 'Netflix kündigt zweite Staffel von "Narcos Mexico" an. dwdl.de, 5. Dezember 2018, abgerufen am 6. Dezember 2018.
  5. Narcos: Mexico season 2 finally gets premiere date: Diego Luna returns. Entertainment Weekly, 17. Dezember 2019, abgerufen am 18. Dezember 2019.
  6. Jackie Strause: ‘Narcos: Mexico’ Renewed for Season 3 at Netflix With New Showrunner (Exclusive). In: TV News, 28. Oktober 2020. Auf HollywoodReporter.com (englisch), abgerufen am 22. Juli 2021.
  7. Narcos: Mexico. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 14. Februar 2020.