Narsarsuaq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Narsarsuaq (große Ebene)

Narssarssuaĸ (Alte Rechtschreibung)
Flughafen Narsarsuaq vom Signal Hill - ein Flugzeug im Landeanflug
Flughafen Narsarsuaq vom Signal Hill - ein Flugzeug im Landeanflug
Kommune Kommune Kujalleq
Geographische Lage 61° 9′ 38″ N, 45° 25′ 49″ WKoordinaten: 61° 9′ 38″ N, 45° 25′ 49″ W
Narsarsuaq (Grönland)
Narsarsuaq
Höhe m
Einwohner 139 (1. Januar 2017)
Zeitzone UTC-3

Narsarsuaq [ˌnɑˈsːɑsːuɑq] (nach alter Rechtschreibung Narssarssuaĸ) ist ein kleiner grönländischer Ort mit etwa 139 Einwohnern (Stand 2017).[1] Der Name des Ortes bedeutet „große Ebene“. Die Hauptarbeitgeber sind der Flughafen und ein Hotel. In der Umgebung wohnen weit verstreut einige hundert Menschen, die als Schafbauern und Fischer beschäftigt sind. Die nächstgelegenen Orte sind Narsaq und Qaqortoq (Julianehåb), die aufgrund des völligen Fehlens von Straßenverbindungen nur mit dem Schiff oder dem Helikopter erreichbar sind. Das grönländische Inlandeis ist 9 Kilometer entfernt und kann in einem vier- bis fünfstündigen Fußmarsch erreicht werden. Auf der gegenüberliegenden Seite des Fjords liegt die ehemalige Wikingersiedlung Brattahlíð.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Flughafen Narsarsuaq übernimmt die Rolle des internationalen Flughafens für Südgrönland.
Eine Schotterpiste rund um den Fjord verbindet Qassiarsuk und Narsarsuaq.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einwohnerzahlen 2017 bei der grönländischen Statistikbehörde
  2. Straßenverbindung