Naruszewo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt besteht hauptsächlich aus Listen, an deren Stelle besser Fließtext stehen sollte. Bitte hilf Wikipedia, das zu verbessern. Mehr zum Thema ist hier zu finden.
Naruszewo
Naruszewo führt kein Wappen
Naruszewo (Polen)
Naruszewo
Naruszewo
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Masowien
Powiat: Płońsk
Geographische Lage: 52° 32′ N, 20° 21′ OKoordinaten: 52° 31′ 35″ N, 20° 21′ 6″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 09-152
Telefonvorwahl: (+48) 23
Kfz-Kennzeichen: WPN
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 33 Schulzenämter
Fläche: 159,55 km²
Einwohner: 6413
(31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte: 40 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1420072
Verwaltung (Stand: 2007)
Gemeindevorsteher: Beata Pierścińska



Naruszewo ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Gemeinde im Powiat Płoński der Woiwodschaft Masowien, Polen.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Hier fehlen Geographie, Geschichte, usw.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde Naruszewo gehören 33 Ortschaften mit einem Schulzenamt:

Dłutowo
Drochowo
Grąbczewo
Januszewo
Kozarzewo
Krysk
Łazęki
Michałowo
Nacpolsk
Naruszewo
Nowe Naruszewo
Nowy Nacpolsk
Pieścidła
Postróże
Potyry
Radzymin
Rąbież
Skarboszewo
Skarszyn
Skwary
Sobanice
Sosenkowo
Srebrna
Stachowo
Stary Nacpolsk
Strzembowo
Troski
Wichorowo
Wronino
Zaborowo I
Zaborowo II
Żukowo

Weiterer Orte der Gemeinde sind:

Beszyno
Drochówka
Drochówka za Rąbieżem
Kębłowice
Nowy Krysk
Radzyminek
Sosenkowo-Osiedle
Stary Skarszyn
Tustań-Leśniczówka
Wola-Krysk
Wróblewo
Wróblewo-Osiedle
Żukowo Poświętne

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2016. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 5,19 MiB), abgerufen am 29. September 2017.