Naryn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naryn
Нарын
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Naryn (Kirgisistan)
Naryn
Naryn
Basisdaten
Staat: Kirgisistan Kirgisistan
Gebiet: Naryn
Koordinaten: 41° 26′ N, 76° 0′ OKoordinaten: 41° 25′ 42″ N, 75° 59′ 55″ O
Höhe: 2052 m
Fläche: 40,51 km²
Einwohner: 40.065 (2010)
Bevölkerungsdichte: 989 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+996) 3522
Postleitzahl: 722600
Struktur und Verwaltung
Gemeindeart: Stadt
Statue an einem zentralen Platz Naryns

Naryn (kirgisisch Нарын) ist eine alte Garnisonsstadt an der Seidenstraße in Zentral-Kirgisistan (Zentralasien).

Sie liegt etwa 140 km (Luftlinie) südwestlich des großen Sees Yssykköl zu beiden Seiten des Flusses Naryn, der in einer malerischen Schlucht durch den Ort fließt, bei rund 2050 m über dem Meeresspiegel. In Naryn, das Verwaltungssitz des Gebiets Naryn ist, lebten Berechnungen zufolge im Jahr 2019 40.065 Einwohner.[1]

In der Umgebung von Naryn befinden sich Canyons mit roten Felsen, das Tal des Flusses Naryn und ein Natursee (40 km von der Stadt entfernt), in dem große und kleine Flüsse dem Naryn zufließen. Von Naryn führt die Hauptstraße durch das zentralkirgisische Hochland über den Torugart-Pass (3752 m) nach China. Diese Verkehrsverbindung ist einer der Zweige der alten Seidenstraße und ist heute die wichtigste Verbindung von Kirgisistan nach Kaschgar in Xinjiang und weiter nach China. In einem von dieser Straße abzweigenden Seitental etwa 80 km südlich von Naryn befindet sich das sehenswürdige Tasch Rabat, eine gut erhaltene ehemalige, aus dem 15. Jahrhundert stammende Karawanserei.

In Naryn gibt es einen Campus der University of Central Asia. Der öffentliche Nahverkehr der Stadt wird durch den Oberleitungsbus Naryn gewährleistet. Damit ist Naryn die kleinste Stadt der Welt mit einer Oberleitungsbus-Linie.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Naryn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Национальный статистический комитет Кыргызской Республики: Население. Abgerufen am 13. August 2019 (russisch).