Natasha Hastings

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Natasha Hastings Leichtathletik

Natasha Hastings by Augustas Didzgalvis.jpg

Voller Name Natasha Monique Hastings
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 23. Juli 1986 (30 Jahre)
Geburtsort New York City
Größe 173 cm
Gewicht 61 kg
Karriere
Disziplin Sprint
Bestleistung 49,84 s (400 m)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 3 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Hallen-WM 3 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Junioren-WM 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Spiele
0Gold0 Peking 2008 4 × 400 m
0Gold0 Rio de Janeiro 2016 4 × 400 m
 Weltmeisterschaften
0Gold0 Osaka 2007 4 × 400 m
0Gold0 Berlin 2009 4 × 400 m
0Gold0 Daegu 2011 4 × 400 m
0Silber0 Moskau 2013 4 × 400 m
0Silber0 Peking 2015 4 × 400 m
 Hallenweltmeisterschaften
0Gold0 Doha 2010 4 × 400 m
0Silber0 Istanbul 2012 4 × 400 m
0Bronze0 Istanbul 2012 400 m
0Gold0 Sopot 2014 4 × 400 m
0Gold0 Portland 2016 4 × 400 m
 Juniorenweltmeisterschaften
0Gold0 Grosseto 2004 400 m
0Gold0 Grosseto 2004 4 × 400 m
letzte Änderung: 5. September 2016

Natasha Monique Hastings (* 23. Juli 1986 in New York City) ist eine US-amerikanische Leichtathletin, die sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hat.

Sie wurde 2003 Jugendweltmeisterin und 2004 Juniorenweltmeisterin über 400 Meter. Im Erwachsenenbereich trat sie vor allem als Staffelläuferin in Erscheinung. Sie war Mitglied der US-amerikanischen 4-mal-400-Meter-Staffeln, die jeweils die Goldmedaillen bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking sowie bei den Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka, 2009 in Berlin und 2011 in Daegu gewannen. Bei allen vier Wettbewerben kam Hastings zwar in der Qualifikationsrunde zum Einsatz, wurde jedoch im Finale durch eine andere Läuferin ersetzt. Bei den Hallenweltmeisterschaften 2010 in Doha trat sie erstmals in einem internationalen Finale für die Staffel an. Sie gewann gemeinsam mit Debbie Dunn, DeeDee Trotter und Allyson Felix den Titel.

Bei den Weltmeisterschaften 2013 in Moskau und 2015 in Peking gewann sie mit der US-Staffel jeweils die Silbermedaille.

Bei den Olympischen Spielen 2016 verpasste sie als Vierte eine Medaille im 400-Meter-Lauf. Gemeinsam mit Allyson Felix, Phyllis Francis und Courtney Okolosie gewann sie im Staffelwettbewerb Gold.

Natasha Hastings hat bei einer Körpergröße von 1,73 m ein Wettkampfgewicht von 61 kg.

Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Natasha Hastings – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien