United States National Library of Medicine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von National Library of Medicine)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der NLM
Hauptgebäude der National Library of Medicine in Bethesda, Maryland

Die United States National Library of Medicine (NLM; deutsch: Nationalbibliothek für Medizin) ist die weltgrößte medizinische Bibliothek. Ihr Bestand umfasst mehr als sieben Millionen Bände und beinhaltet Bücher, Zeitschriften, Technische Reporte, Manuskripte, Mikrofilme, Fotografien und Bilder.

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bibliothek wurde 1836 als Library of the Surgeon General's Office des Generalstabsarztes (Surgeon General of the United States Army) gegründet. Sie befindet sich seit 1962 auf dem Campus des National Institutes of Health in Bethesda (Maryland). Leiter war von 1984 bis 2015 der Mediziner Donald A. B. Lindberg.[1] Im August 2016 soll Patricia Flatley Brennan seine Nachfolge antreten.[2]

Inhalte und Services[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 1879 gibt die NLM den Index Medicus heraus, der im Dezember 2004 zu letztmals gedruckt veröffentlicht wurde. Seit 1966 gibt es eine elektronische Fassung des Index Medicus – die medizinisch bibliographische Datenbank MEDLINE. Sie ist über PubMed frei zugänglich.

1967 wurde das „Toxicology and Environmental Health Program“ (TEHIP) als Teil der NLM gegründet. Es ist mit der Entwicklung von Datenbanken und Softwaresystemen für die elektronische Archivierung und Suche in medizinischer Literatur und den Akten von Regierungs- und Nicht-Regierungs-Organisationen befasst.[3] TEHIP hat diverse Informationssysteme entwickelt, die kostenlos über das Internet genutzt werden können. Darunter das „Toxicology Data Network“ (TOXNET), „TOXMAP“, „Tox Town“, „Wireless Information System for Emergency Responders“ (WISER), „Toxmystery“ und die Produktdatenbank „Household Products Database“.

Die NLM beherbergt das National Center for Biotechnology Information (NCBI), dessen Datenbank der Biologie über das Entrez Gene und „PubMed“ frei zugänglich ist. Daneben betreibt die NLM die weltgrößte klinische Studiendatenbank ClinicalTrials.gov.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: United States National Library of Medicine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Donald A. B. Lindberg, M.D., NLM
  2. NIH appoints Patricia Flatley Brennan, R.N., Ph.D., to lead the National Library of Medicine. 9. Mai 2016.
  3. Toxicology and Environmental Health Program

Koordinaten: 38° 59′ 45″ N, 77° 5′ 56″ W