National War College

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
National War College
National Register of Historic Places
National Historic Landmark
Roosevelt Hall

Roosevelt Hall

Lage Washington, D.C.
Koordinaten 38° 51′ 48″ N, 77° 1′ 1″ WKoordinaten: 38° 51′ 48″ N, 77° 1′ 1″ W
Erbaut 1903−1907
Architekt McKim, Mead, and White
Baustil neo-klassisch, Beaux-Arts
NRHP-Nummer 72001535
Daten
Ins NRHP aufgenommen 28. November 1972
Als NHL deklariert 28. November 1972
Emblem

Das National War College (NWC) ist ein Institut der National Defense University der US-Streitkräfte. Es befindet sich in der Theodore Roosevelt Hall in Fort Lesley J. McNair, Washington, D.C., dem ältesten aktiven Stützpunkt der US Army.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das NWC wurde am 1. Juli 1946 als Nachfolger des Army-Navy Staff College eingerichtet, welches vom Juni 1943 bis zum Juli 1946 bestand.

Viele Stabsoffiziere der nationalen Streitkräfte absolvieren Kurse am NWC um sich für spätere Stabs- und Kommandoverwendungen zu qualifizieren.

Am 28. November 1972 wurde das National War College zu einem Baudenkmal und erhielt den Status einer National Historic Landmark.[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Listing of National Historic Landmarks by State: District of Columbia. National Park Service, abgerufen am 5. August 2017.