Nationaldivision 1975/76

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nationaldivision 1975/76
Meister Jeunesse Esch
Europapokal der
Landesmeister
Jeunesse Esch
UEFA-Pokal Red Boys Differdingen
Pokalsieger Jeunesse Esch
Europapokal der
Pokalsieger
FC Aris Bonneweg
Absteiger Union Luxemburg
CS Fola Esch
Mannschaften 12
Spiele 132
Tore 389  (ø 2,95 pro Spiel)
Nationaldivision 1974/75

Die Nationaldivision 1975/76 war die 62. Spielzeit der höchsten luxemburgischen Fußballliga.

Der Meister der letzten drei Jahre gewann auch in dieser Saison den Titel. Für Jeunesse Esch war es der insgesamt fünfzehnte Meistertitel in der Vereinsgeschichte. Zudem holte das Team mit dem Pokalsieg das fünfte Double.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Jeunesse Esch (M)  22  14  6  2 050:240 +26 34:10
 2. Red Boys Differdingen  22  12  6  4 046:240 +22 30:14
 3. US Rumelange (P)  22  9  7  6 032:210 +11 25:19
 4. Etzella Ettelbrück  22  10  5  7 039:290 +10 25:19
 5. FC Aris Bonneweg  22  10  4  8 031:230  +8 24:20
 6. Progrès Niederkorn  22  9  4  9 030:370  −7 22:22
 7. FC Chiers Rodingen (N)  22  9  3  10 036:390  −3 21:23
 8. FC Avenir Beggen  22  6  8  8 028:290  −1 20:24
 9. Alliance Düdelingen  22  7  6  9 036:390  −3 20:24
10. Stade Düdelingen (N)  22  5  8  9 027:310  −4 18:26
11. Union Luxemburg  22  5  7  10 020:350 −15 17:27
12. CS Fola Esch  22  2  4  16 014:580 −44 08:36
  • Meister und Teilnehmer im Europapokal der Landesmeister 1976/77
  • Teilnehmer im Europapokal der Pokalsieger 1976/77
  • Teilnehmer im UEFA-Pokal 1976/77
  • Absteiger in die Ehrenpromotion
  • (M) amtierender luxemburgischer Meister
    (P) amtierender luxemburgischer Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger aus der Ehrenpromotion

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1975/76[1] JEU Red Boys Differdingen RUM Etzella Ettelbrück Aris Bonneweg Progrès Niederkorn CRO AVE DÜD Stade Düdelingen Union Luxemburg Fola Esch
    Jeunesse Esch 5:3 2:2 2:0 5:2 2:5 4:1 1:1 3:0 1:0 2:1 6:1
    Red Boys Differdingen 1:1 0:1 1:1 2:0 7:1 5:0 3:3 1:2 2:1 1:1 1:1
    US Rumelange 0:2 0:1 0:0 1:4 2:0 0:1 4:0 2:0 3:1 0:1 2:0
    Etzella Ettelbrück 4:0 0:2 1:3 0:5 4:0 1:1 1:3 2:1 2:1 6:0 5:0
    FC Aris Bonneweg 0:0 0:2 0:3 1:0 2:2 2:1 1:2 2:0 0:0 3:2 2:2
    Progrès Niederkorn 1:2 0:1 2:2 1:0 1:0 0:4 1:0 3:2 1:0 2:2 3:2
    FC Chiers Rodingen 0:1 2:4 2:2 1:2 0:3 2:0 1:1 2:3 3:1 2:2 2:1
    FC Avenir Beggen 0:2 1:1 1:1 2:3 0:2 1:0 3:0 1:1 1:1 2:0 5:0
    Alliance Düdelingen 0:3 3:2 1:3 2:3 1:0 1:1 0:2 1:1 1:1 2:2 6:1
    Stade Düdelingen 2:2 0:2 1:1 1:1 0:1 1:0 4:2 1:0 4:4 0:3 2:0
    Union Luxemburg 0:4 0:1 1:0 0:1 0:0 0:2 0:2 0:0 0:3 1:1 3:1
    CS Fola Esch 0:0 1:3 0:0 2:2 1:0 0:4 0:4 3:0 0:2 0:4 0:1

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    http://www.fussball-lux.lu

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. List of Final Tables. In: rsssf.com. Abgerufen am 26. September 2016.