Nationale Forschungsuniversität Russlands

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nationale Forschungsuniversität Russlands (NIU, russisch Национальный исследовательский университет России Nazionalnyj issledowatelskij uniwersitet Rossii) ist ein Status, der Universitäten auf Wettbewerbsbasis widerruflich für eine Zeit von zehn Jahren verliehen wird, die sowohl Ausbildung als auch Forschung in ihren Betrieb integrieren.

Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziel des Wettbewerbs war es, Universitäten auszuwählen, die nicht nur eine effektive Berufsvorbereitung boten, sondern auch wissenschaftliche Forschung in ihren Universitätsbetrieb integrieren konnten

Der Wettbewerb wurde vom russischen Ministerium für Bildung und Wissenschaft abgehalten. Um den Status einer Nationalen Forschungsuniversität zu erhalten, musste beim Auswahlverfahren Faktoren wie der aktuelle Zustand und die Entwicklungsdynamik der Universität, die Personalentwicklung, die Infrastruktur von Bildung und Forschung, die Wirksamkeit von Bildung, Wissenschaft und Innovationswesen und internationale Nachweise von Qualität und Validität und die Auswirkungen der Statusverleihung berücksichtigt.

Entzug des Status[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Universitäten berichten regelmäßig über den Stand des Programms. Der Status kann entzogen werden.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Projekt Nationaler Forschungsuniversitäten wurde am 7. Oktober 2008 gestartet. Im gleichen Jahr war vom Präsidenten der Russischen Föderation der Ukas „Über die Durchführung des Pilotprojekts zur Einrichtung von nationalen Forschungsuniversitäten“ erlassen worden.[2] Im gleichen Ukas erhielten außer Konkurrenz als erste die Nationale Nuklearforschungsuniversität (Moskauer Institut für Technische Physik) und die Nationale Universität für Forschung und Technologie MISiS den Status einer Nationalen Forschungsuniversität verliehen.[3]

Am 13. Juli 2009 gab die Regierung der Russischen Föderation einen Erlass heraus, um einen offenen Wettbewerb unter den russischen Universitäten um den Status einer Nationalen Forschungsuniversität ins Leben zu rufen.[4] Am 31. Juli 2009 war der offizielle Start des Wettbewerbs.[5] Aus den 110 Anträgen wurden 28 Finalisten ermittelt. Eine Kommission bestimmte am 17. Oktober 2009 die 12 Gewinner.[6]

Am 5. Februar 2010 wurde ein Prikas über die Durchführung eines zweiten Wettbewerbs erlassen.[7] Bei diesem Wettbewerb gab es 128 Teilnehmer. Aus den 32 Finalisten wählte eine Kommission 15 Universitäten aus, die den Status einer Nationalen Forschungsuniversität erhalten sollten.[1] Die Liste wurde am 20. Mai 2010 von der Regierung genehmigt.

Liste der anerkannten Universitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Еще 15 вузов стали национальными исследовательскими университетами. In: RIA Novosti. 27. April 2010, abgerufen am 22. Oktober 2017 (russisch, Umschrift: Jeschtsche 15 wusow stali nazionalnymi issledowatelskimi uniwersitetami).
  2. О реализации пилотного проекта по созданию национальных исследовательских университетов. Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation, 7. Oktober 2008, abgerufen am 22. Oktober 2017 (russisch, Umschrift: O realisazii pilotnowo projekta po sosdaniju nazionalnych issledowatelskich uniwersitetow).
  3. Национальными исследовательскими университетами России станут 12 вузов. In: RIA Novosti. 8. Oktober 2009, abgerufen am 22. Oktober 2017 (russisch, Umschrift: Nazionalnymi issledowatelskimi uniwersitetami Rossii stanut 12 wusow).
  4. О конкурсном отборе программ развития университетов, в отношении которых устанавливается категория “национальный исследовательский университет”. In: pravo.gov.ru. Abgerufen am 23. Oktober 2017 (russisch, Umschrift: O konkursnom otbore programm raswitija uniwersitetow w otnoschenii kotorych ustanawliwajetsja kategorija “nazionalnyj issledowatelskij uniwersitet”).
  5. Объявление о проведении конкурсного отбора программ развития университетов, в отношении которых устанавливается категория “национальный исследовательский университет”. In: Rossijskaja gaseta. Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation, 31. Juli 2009, archiviert vom Original am 16. August 2009; abgerufen am 23. Oktober 2017 (russisch, Umschrift: Objawlenije o prowedenii konkursnogo otbora programm raswitija uniwersitetow w otnoschenii kotorych ustanawliwajetsja kategorija “nazionalnyj issledowatelskij uniwersitet”.).
  6. Список победителей первого конкурсного отбора программ развития университетов, в отношении которых устанавливается категория «национальный исследовательский университет». Ministerium für Bildung und Forschung der Russischen Föderation, 7. Oktober 2009, abgerufen am 23. Oktober 2017 (russisch, Umschrift: Spissok pobeditelei perwogo konkursnogo otbora programm raswitija uniwersitetow w otnoschenii kotorych ustanawliwajetsja kategorija nazionalnyj issledowatelskij uniwersitet).
  7. Приказ Минобрнауки России от 05 февраля 2010 г. № 104 «Об организации проведения в 2010 году конкурсного отбора программ развития университетов, в отношении которых устанавливается категория „национальный исследовательский университет“». (PDF) Ministerium für Bildung und Forschung der Russischen Föderation, 5. Februar 2010, archiviert vom Original am 26. Oktober 2011; abgerufen am 23. Oktober 2017 (russisch, Umschrift: Prikas Minobrnauki Rossii ot 05 fewralja 2010 g N 104 «Ob organisazii prowedenija w 2010 godu konkursnogo otbora programm raswitija uniwersitetow w otnoschenii kotorych ustanawliwajetsja kategorija „nazionalnyj issledowatelskij uniwersitet“»).