Nationale Forschungsuniversität für Elektronische Technologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt

Nationale Forschungsuniversität für Elektronische Technologie
Logo
Gründung 1965
Trägerschaft staatlich
Ort Selenograd (Moskau), Russland
Rektor Juri Alexandrowitsch Tschaplygin
Studenten 4888 und 248 Aspiranten (2013)
Website http://www.miet.ru/
Die Vorderseite des Hauptgebäudes

Das Nationale Forschungsuniversität für Elektronische Technologie / MIET (russisch Национальный исследовательский университет „МИЭТ“ / МИЭТ, wörtlich Nationale Forschungsuniversität „MIET“) ist eine Nationale Forschungsuniversität in Russland auf dem Gebiet der Mikroelektronik. Sie befindet sich im Moskauer Verwaltungsbezirk Selenograd.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Hochschule (dann Moskauer Institut für Elektronische Technologie) wurde offiziell am 9. Dezember 1965 kurz nach dem Inkrafttreten des entsprechenden Erlasses des Ministerrates der UdSSR gegründet. Im September des darauffolgenden Jahres konnte der Lehrbetrieb bereits teilweise aufgenommen werden, wobei die Räumlichkeiten der Universität zunächst provisorisch in einem Schulgebäude untergebracht waren. Im ersten Jahr des Lehrbetriebs waren insgesamt rund 250 Studierende, vorwiegend aus Selenograd, an der Hochschule eingeschrieben.

1967 begannen auf einem ehemaligen Industriegelände im Süden Selenograds die Planungs- und Bauarbeiten für den Hauptcampus der MIET. Mit Ausstattung der Fassade des Hauptgebäudes, aber auch der Hörsäle und der Innenhöfe wurde der bekannte Bildhauer Ernst Neiswestny beauftragt. Insgesamt wurden in den nächsten vier Jahren vier Campus errichtet. Die Bauarbeiten wurden Ende 1971 abgeschlossen.

Das MIET hatte in seiner Geschichte bislang vier Rektoren. Seit 1998 bekleidet Prof. Juri Tschaplygin, korrespondierendes Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften, dieses Amt. Gegenwärtig gliedert sich die Universität in elf Fakultäten und College, die Gesamtzahl der Lehrstühle beläuft sich auf über 30.

Fakultäten[Bearbeiten]

  • Fakultät für Mikrovorrichtungen und Technische Kybernetik
  • Fakultät für Elektronik und Computertechnologien
  • Fakultät für Intelligente Technisch Systemen
  • Fakultät für Angewandte Informationstechnologien
  • Institut für Ökonomie, Management und Recht
  • Fakultät für Fremdsprachen
  • Fakultät für Design
  • Fakultät für militärische Ausbildung
  • Abendfakultät
  • Fakultät für die Ausbildung ausländischer Studierender
  • Fakultät für Weiterbildung und Fernstudium
  • College für Elektronik und Informatik

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Nationale Forschungsuniversität für Elektronische Technologie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

55.98333305555637.208333055556Koordinaten: 55° 59′ 0″ N, 37° 12′ 30″ O