Nationales Sinfonieorchester der Ukraine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Nationale Sinfonieorchester der Ukraine (ukrainisch Національний симфонічний оркестр України) ist ein in Kiew beheimatetes ukrainisches Sinfonieorchester.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Orchester wurde 1918 gegründet. In sowjetischer Zeit wurde das Orchester als USSR State Symphony Orchestra genannt. Das Orchester spielt unter so berühmten Dirigenten wie Kurt Sanderling, Jewgeni Mrawinski, Leopold Stokowski, Igor Markevitch, Kirill Kondraschin, Jewgeni Swetlanow. Mit dem Orchester arbeiten weltbekannte Solisten wie Arthur Rubinstein, Isaac Stern, Yehudi Menuhin, Montserrat Caballé, Josep Carreras, Dawid Oistrach, Swjatoslaw Richter, Mstislaw Rostropowitsch, Gidon Kremer.[1] Seit 1999 ist Wolodymyr Sirenko künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Orchesters.[2] Heimstätte des Orchesters ist die Lysenko-Konzerthalle der Nationalen Philharmonie der Ukraine[3].

Die Namen der Chefdirigenten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://nsou.com.ua/eng/orkestr.html
  2. http://vladymyrsirenko.narod.ru/ENGLISH.VS.index.html
  3. Webseite des Nationalen Sinfonieorchesters der Ukraine, abgerufen am 10. September 2016 (ukrainisch)