Nationalliga B (Eishockey) 1968/69

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalliga B
◄ vorherige Saison 1968/69 nächste ►
Meister: SC Bern
Aufsteiger: SC Bern
↑ NLA  |  • NLB

Die Saison 1968/69 war die 22. reguläre Austragung der Nationalliga B, der zweithöchsten Schweizer Spielklasse im Eishockey. Der Zweitligameister SC Bern stieg direkt in die Nationalliga A auf.

Modus[Bearbeiten]

Die Liga wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. Die neun bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die Finalrunde, deren Sieger direkt in die NLA aufstieg. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden einen Punkt. Bei einer Niederlage erhielt man keine Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Gruppe West[Bearbeiten]

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
1. Lausanne HC 13 12 0 1 80:28 24
2. Young Sprinters Neuchâtel 13 8 1 4 50:46 17
3. SC Bern 14 7 1 6 74:49 15
4. EHC Biel 14 7 1 6 71:74 15
5. HC Fribourg 14 6 2 6 54:55 14
6. SC Thun 14 5 1 8 38:35 11
7. HC Sion 12 4 2 6 37:52 10
8. SC Langenthal 14 1 0 13 28:93 2

Finalrunde[Bearbeiten]

Qualifikation[Bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten]

Pl. Team Sp. S U N Tore Pkt.
1. SC Bern 8 7 1 0 53:17 15
2. HC Ambrì-Piotta 8 5 1 2 37:18 11
3. Lausanne HC 8 4 2 6 40:34 10
4. Grasshopper Club Zürich 8 3 3 2 28:30 9
5. Young Sprinters Neuchâtel 8 4 0 4 34:31 8
6. HC Fribourg 8 2 3 3 27:26 7
7. SC Küsnacht 8 2 1 5 16:45 5
8. EHC Chur 8 1 2 5 29:30 4
9. EHC Biel 8 1 1 6 24:48 3

Weblinks[Bearbeiten]