Nationalstraße 1 (Japan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/JP-R
Nationalstraße 1 in Japan
Nationalstraße 1 (Japan)
Karte
Verlauf der R 1
Basisdaten
Betreiber:
Gesamtlänge: 543,2 km

Präfektur:

Nationalstraße 1 (Präfektur Shizuoka)
Nationalstraße 1 (Präfektur Shizuoka)

Die Nationalstraße 1 (jap. 国道1号, Kokudō 1-gō) ist die wichtigste Ost-West-Straße in Japan und durchquert die japanischen Hauptinsel Honshū von Chūō im Zentrum Tokios bis ins Zentrum von Ōsaka und trifft hier auf die Nationalstraße 2. Ihr Verlauf folgt dabei im Wesentlichen dem der alten Tōkaidō. Sie wurde 1952 festgelegt. Ihr Beginn und damit auch Nullpunkt ihrer Kilometrierung ist auf der Brücke Nihonbashi. Dort beginnt auch die Nationalstraße 4, welche die Brücke in die andere Richtung verlässt.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nationalstraße 1 (Japan) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien