Nationalstraße B2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/NA-B
Nationalstraße B2 in Namibia
Nationalstraße B2
Karte
Verlauf der B2
Basisdaten
Betreiber: Roads Authority
Gesamtlänge: 327 km

Regionen:

Ausbauzustand: Asphalt - zweispurig

Die namibische Nationalstraße B2 ist die wichtigste Verbindungsstraße zwischen Zentralnamibia und der Südatlantikküste. Die Nationalstraße B2 durchquert den Westen des Landes von Walvis Bay im Westen bis nach Okahandja im Zentrum und trifft hier auf die Nationalstraße B1.

Die B2 bildet den westlichsten Teil des Trans-Caprivi Corridors, der weiter über die Hauptstraße C33, die Nationalstraße B1 und die B8 nach Sambia führt, sowie des Trans-Kalahari Corridors, der weiter über die Nationalstraße B1 und B6 nach Botswana verläuft.

Sie ist auf ihrer gesamtem Länge als zweispurige, asphaltierte Straße angelegt, die zwischen Okahandja und Karibib durchgängig mit Seitenstreifen versehen ist. Von Okahandja bis Wilhelmstal besitzt die Straße an diversen Steigungsstrecken in einer Fahrtrichtung einen zweiten Langsamfahrstreifen zur Vereinfachung des Überholens (sogenannte englisch Climbing Lanes).[1]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Infrastructure projects impress Pohamba. New Era, 12. Dezember 2013 abgerufen am 22. September 2014