Nationalversammlung (Benin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nationalversammlung (Benin)
Wappen von Benin Parlamentsgebäude
Logo Parlamentsgebäude
Basisdaten
Sitz: Porto Novo
Legislaturperiode: vier Jahre[1]
Erste Sitzung: 1. April 1991[2]
Abgeordnete: 83[3]
Aktuelle Legislaturperiode
Letzte Wahl: 26. April 2015[1]
Vorsitz: Präsident, Adrien Houngbédji [4]
Sitzverteilung:
33
13
10
7
5
4
4
2
2
2
33 13 10 
Von 82 Sitzen entfallen auf:
Website
www.assemblee-nationale.bj

Die Nationalversammlung (fr.: Assemblée Nationale du Bénin) ist das Parlament im Einkammersystem des westafrikanischen Staates Benin. Die Nationalversammlung besteht aus 83 Abgeordneten. Sie ist nach dem Präsidenten die zweitwichtigste Institution des Staates. Zur Zeit findet die siebte Legislaturperiode statt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Vorläufer der Nationalversammlung wurde offiziell im Unabhängigkeitsprozess am 18. Februar 1959 gegründet. Diese Institution wurde nach Erlangen der vollen staatlichen Souveränität am 4. November 1960 durch die Verfassungsgebende Versammlung Benins abgelöst. Diese verabschiedete am 26. November 1960 die erste Verfassung des neuen westafrikanischen Landes. Diese wurde schließlich anfang 1964 durch eine neue Versammlung abgelöst, die wiederum am 11. Januar 1964 eine neue Verfassung mit weiteren Rechten für die Legislative verabschiedete. Es folgte eine sozialistische Wende im politischen Leben und ein Einparteiensystem wurde eingeführt, welches mit Ausschluss des Parlamentes regierte. Jedoch wurde nach der Einführung einer neuen Verfassung im Jahr 1974 das Parlament wiedereingesetzt und in Revolutionäre Volksversammlung Benins (fr.: Assemblée Nationale Révolutionnaire) umbenannt. Nach der Revolution im Jahr 1990 wurde übergangsweise vom 28. Februar 1990 bis zum 31. März 1991 der Hohe Rat der Republik (fr.: Haut Conseil de la République) eingesetzt. Danach folgte die bis heute existierende Nationalversammlung.[2]

Wahlsystem[Bearbeiten]

Die Zusammensetzung des Parlaments wird alle vier Jahre nach dem Verhältniswahlrecht bestimmt. Das momentan gültige Wahlrecht stammt vom 15. Januar 1995. Dieses legt fest, dass die 83 Abgeordnete des Parlaments in 24 verschiedenen Wahlkreisen gewählt werden. Wählen dürfen alle Staatsbürger Benins, die das 18. Lebensjahr erreicht haben und im vollen Besitz ihrer gesellschaftlichen und politischen Rechte sind. Abgeordnete des Parlaments müssen das 25. Lebensjahr erreicht haben, in Benin geboren sein und seit mindestens einem Jahr dort wohnen.[5]

Wahlen[Bearbeiten]

Die letzten Wahlen fanden 2011 statt.

Partei Stimmen % Sitze +/–
Forces Cauris pour un Bénin émergent (FCBE) 889,362 30.19 33 –10
L' Union fait la Nation (UN) 422,715 14.35 13 –17
Parti du Renouveau démocratique (PRD)|Democratic Renewal Party 411,463 10.57 10
Alliance Renaissance du Benin - Réveil patriotique (RB-RP) 208,909 7.09 7
Alliance National pour la démocratie et le développement (AND) 225,145 7.64 5
Alliance Soleil 196,119 6.66 4 +2
Forces démocratiques unies (FDU) 117,970 4.00 4
Alliance pour un Bénin Triomphant (ABT) 108,915 3.70 2
Alliance Eclaireur 100,741 3.42 2
Union pour le Bénin (UB) 85,363 2.90 2 0
Parti Résoatao 63,668 2.16 1 Neu
Andere 115,672
Total 2,946,042 100 83 0
Wahlbeteiligung 65.92
Quelle: Verfassungsgericht von Benin (Sitzverteilung)

Präsidenten[Bearbeiten]

Der Präsident der Nationalversammlung wird von allen Abgeordneten des Parlamentes in geheimer Wahl bestimmt. Er stellt nach dem Staatspräsidenten die zweitwichtigste Person im Staat dar. Im Fall eines Ausfalls des Staatsoberhauptes übernimmt der Präsident der Nationalversammlung nach Artikel 50. der Verfassung Benins seine Aufgaben.

Nr. Kammer Legislatur Name Amtszeit
1 Übergangsparlament Justin Ahomadegbé-Tomêtin April 1959-November 1960
2 Verfassungsgebende Versammlung Valentin Djibodé Akplogan November 1960-Oktober 1963
3 Übergangsparlament Tahirou Congacou Januar 1964 - November 1965
4 Assemblée Nationale Révolutionnaire (ANR) 1. Legislaturperiode Ignace Adjo Boco Februar 1982 - Oktober 1982
5 2. Legislaturperiode Romain Vilon-Guezo Juli 1984 - Februar 1989
6 3. Legislaturperiode Ignace Adjo Boco Juli 1989 - Februar 1990
7 Assemblée Nationale du Benin 1. Legislaturperiode Adrien Houngbédji April 1991 - März 1995
8 2. Legislaturperiode Bruno Amoussou April 1995 - April 1999
9 3. Legislaturperiode Adrien Houngbédji April 1999 - April 2003
10 4. Legislaturperiode Ignace Adjo Boco April 2003 - April 2007
11 5. Legislaturperiode Mathurin Nago April 2007 - April 2011
12 6. Legislaturperiode Mathurin Nago April 2011 - April 2015
13 7. Legislaturperiode Adrien Houngbédji April 2015 - dato
Quelle: Website der Nationalversammlung (Liste)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Informationen über das Parlaments, Inter-Parlamentarische-Union, Abgerufen Juli 2015.
  2. a b Histoire et patrimoine, Website der Nationalversammlung, Abgerufen Juli 2015.
  3. L'Assemblée Nationale, Regierung von Benin, Abgerufen Juli 2015.
  4. Lebenslauf des Präsidenten, Website der Nationalversammlung, Abgerufen Juli 2015.
  5. Wahlsystem, Website der Inter-Parlamentarischen-Union, Abgerufen Juli 2015.