Naturbahnrodel-Europameisterschaft 1987

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 12. FIL Naturbahnrodel-Europameisterschaft fand vom 19. bis 22. Februar 1987 in Jesenice in Jugoslawien statt. Die italienische Mannschaft gewann alle drei Wettbewerbe und acht der neun Medaillen.

Technische Daten der Naturrodelbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Naturrodelbahn „Savske Jame“
Seehöhe Start 1125 m
Seehöhe Ziel 0992 m
Höhendifferenz 0133 m
Durchschnittl. Gefälle 0012,92 %
Länge 1034 m

Einsitzer Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Zeit
01 ItalienItalien Manfred Gräber ?
02 ItalienItalien Harald Steinhauser ?
03 ItalienItalien Erhard Mahlknecht ?
04 OsterreichÖsterreich Willi Danklmaier ?
05 OsterreichÖsterreich Matthäus Hofer ?
06 OsterreichÖsterreich Gerhard Pilz ?
07 ItalienItalien Giuseppe Cerisa ?
08 ItalienItalien Andreas Jud ?
09 ItalienItalien Ernst Oberhammer ?
10 ItalienItalien Damiano Lugon ?
11 OsterreichÖsterreich Robert Tomelitsch ?
12 ItalienItalien Martin Jud ?
OsterreichÖsterreich Ralf Stadlober ?
14 OsterreichÖsterreich Hannes Theurl ?
15 NorwegenNorwegen Andre Bohan ?
16 NorwegenNorwegen Johan Myrvoll ?
17 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Simon Bernik ?
18 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Drago Česen ?
19 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Marjan Meglič ?
20 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Janko Meglič ?
21 NorwegenNorwegen Andre Lindoe ?
22 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Teodor Kalisnik ?
23 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Stefan Zadravec ?
24 SchweizSchweiz Philippe Keck ?
25 SchweizSchweiz Stephane Keck ?
26 Deutschland BRBR Deutschland Hubert Müller ?
27 Deutschland BRBR Deutschland Norbert Parusel ?
28 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Janez Luznar ?
29 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Janko Zadravec ?
30 Deutschland BRBR Deutschland Michael Wallner ?
31 Deutschland BRBR Deutschland Karl Weber ?
32 SchweizSchweiz Michel De Bernardis ?
33 NorwegenNorwegen Gunnar Naustdal ?
34 Deutschland BRBR Deutschland Michael Hautz ?
35 Deutschland BRBR Deutschland Andreas Stiepan ?
36 Deutschland BRBR Deutschland Christian Kluy ?
37 SchweizSchweiz Yves De Bernardis ?
38 FrankreichFrankreich Michel Vaulry ?
39 SowjetunionSowjetunion Wladimir Kalmikow ?
40 SchweizSchweiz Pierre Mettraux ?
41 Deutschland BRBR Deutschland Hans Noll ?
42 SowjetunionSowjetunion Maxim Krasnokutski ?
43 SowjetunionSowjetunion Pawel Akulinin ?
44 SowjetunionSowjetunion Pawel Timschin ?
45 SowjetunionSowjetunion Juri Sizich ?
46 SowjetunionSowjetunion Sergei Schischow ?
47 SowjetunionSowjetunion Igor Skworzow ?
48 SowjetunionSowjetunion Nikolai Schwaschkin ?
49 SchwedenSchweden Kjell-Ove Sandström ?
50 SchwedenSchweden Thomas Walfridsson ?
51 NiederlandeNiederlande Ben Heijmeijer ?
-- FrankreichFrankreich Albin Donzel DNS
-- NiederlandeNiederlande Hans Wackerlin DNS
-- OsterreichÖsterreich Manfred Danklmaier DNF
-- OsterreichÖsterreich Hermann Sporer DNF
-- SchwedenSchweden Lars Ake Sandström DNF


Datum: 21. Februar (1. und 2. Wertungslauf) und 22. Februar 1987 (3. Wertungslauf)

Zum bereits fünften Mal gingen alle drei Medaillen bei Naturbahnrodel-Europameisterschaften im Herren-Einsitzer an Italien. Das Rennen gewann Manfred Gräber vor Harald Steinhauser und Erhard Mahlknecht. Steinhauser war im Vorjahr Dritter der Weltmeisterschaft, Gräber und Mahlknecht gewannen ihre ersten Medaillen bei Großereignissen. Der Titelverteidiger Manfred Danklmaier aus Österreich kam nicht ins Ziel.

Einsitzer Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Zeit
01 ItalienItalien Delia Vaudan ?
02 ItalienItalien Helga Pichler ?
03 OsterreichÖsterreich Irene Koch ?
04 ItalienItalien Evi Pirhofer ?
05 ItalienItalien Paula Peintner ?
06 ItalienItalien Herta Hafner ?
07 OsterreichÖsterreich Ida Huber ?
08 OsterreichÖsterreich Angelika Widmann ?
09 OsterreichÖsterreich Sonja Leitner ?
10 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Tina Tolar ?
11 SowjetunionSowjetunion Marina Chochlowa ?
12 Deutschland BRBR Deutschland Ursula Nöhmeier ?
13 KanadaKanada Kelly Kitchen ?
14 KanadaKanada Monique Lahey ?
15 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Breda Meglič ?
16 SowjetunionSowjetunion Ljubow Panjutina ?
17 KanadaKanada Vicky Goertzen ?
18 SchwedenSchweden Carina Solhag ?
19 FrankreichFrankreich Natalie Broisat ?
20 SowjetunionSowjetunion Oksana Gewa ?
-- SowjetunionSowjetunion Chalida Alimowa DNS
-- OsterreichÖsterreich Elisabeth Als DNF


Datum: 21. Februar (1. und 2. Wertungslauf) und 22. Februar 1987 (3. Wertungslauf)

Die Italienerin Delia Vaudan, die auch schon dreimal Weltmeisterin war, wurde zum zweiten Mal in Folge und zum insgesamt dritten Mal Europameisterin im Einsitzer. Vor ihr war es nur der Österreicherin Klara Niedertscheider gelungen, dreimal den Europameistertitel zu gewinnen. Die Silbermedaille gewann die Italienerin Helga Pichler. Sie war im Vorjahr bei der Weltmeisterschaft Dritte. Die Bronzemedaille – und damit die einzige Medaille für Österreich bei dieser Europameisterschaft – gewann Irene Koch.

Doppelsitzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Name Zeit
01 ItalienItalien Andreas JudErnst Oberhammer ?
02 ItalienItalien Almir BetempsCorrado Herin ?
03 ItalienItalien Arnold LungerGünther Steinhauser ?
04 OsterreichÖsterreich Reinhold BuchmannManfred Als ?
05 OsterreichÖsterreich Arthur GattAugust Strickner ?
06 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Janko MegličMarjan Meglič ?
07 ItalienItalien Ernst MarmsolerRichard Marmsoler ?
08 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Milan ČesenDrago Česen ?
09 SchwedenSchweden Johan MyrvollLars Ake Sandström ?
10 SchweizSchweiz Yves De BernardisStephane Keck ?
11 SchweizSchweiz Philippe KeckMichel De Bernardis ?
12 Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Janez LuznarJure Potočnik ?
13 SowjetunionSowjetunion Pawel TimschinSergei Schischow ?
14 SowjetunionSowjetunion Juri SizichWladimir Kalmikow ?
15 SowjetunionSowjetunion Maxim KrasnokutskiNikolai Schwaschkin ?
16 OsterreichÖsterreich Matthäus HoferGerhard Hirzegger ?
-- OsterreichÖsterreich Hannes TheurlRomed Stöckl DNF


Datum: 22. Februar 1987 (beide Wertungsläufe)

Italienischer Dreifachsieg auch im Doppelsitzer: Zum zweiten Mal in Folge und zum insgesamt dritten Mal gingen alle EM-Medaillen im Doppelsitzer an Italien. Die Goldmedaille gewannen Andreas Jud und Ernst Oberhammer, die bei der letzten EM Dritte und schon zweimal Weltmeister waren. Die Silbermedaille ging an die amtierenden Weltmeister Almir Betemps und Corrado Herin, die bei der letzten EM ebenfalls Zweite waren. Die Bronzemedaille gewannen Arnold Lunger und Günther Steinhauser, die im Vorjahr Dritte bei der Weltmeisterschaft waren. Günther Steinhauser war mit Andreas Jud 1983 Europameister gewesen.

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1. ItalienItalien Italien 3 3 2 8
2. OsterreichÖsterreich Österreich 1 1

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald Steyrer, Herbert Wurzer, Egon Theiner: 50 Jahre FIL 1957–2007. Die Historie des Internationalen Rennrodelverbandes in drei Bänden. Band II. Egoth Verlag, Wien 2007, ISBN 978-3-902480-46-0, S. 324.
  • Harald Steyrer, Herbert Wurzer, Egon Theiner: 50 Jahre FIL 1957–2007. Die Historie des Internationalen Rennrodelverbandes in drei Bänden. Band III. Egoth Verlag, Wien 2007, ISBN 978-3-902480-46-0, S. 239.