Naturbahnrodel-Weltcup 2013/14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naturbahnrodeln Weltcup 2013/14 FIL.svg
Sieger
Damen-Einsitzer RusslandRussland Jekaterina Lawrentjewa
Herren-Einsitzer ItalienItalien Patrick Pigneter
Doppelsitzer ItalienItalien Patrick PigneterFlorian Clara
Wettbewerbe
Austragungsorte 6
Einzelwettbewerbe je 6
2012/13 2014/15

Der Naturbahnrodel-Weltcup 2013/14 wurde vom 20. Dezember 2013 bis zum 19. Februar 2014 in drei Disziplinen und in jeweils sechs Saisonrennen ausgetragen, nachdem die Bewerbe in St. Sebastian der warmen Witterung zum Opfer fielen. Zusätzlich fanden bei fünf der sechs Weltcupstationen Mannschaftswettbewerbe statt. Auf der Seiser Alm wurde zum ersten Mal seit zehn Jahren wieder ein Weltcupbewerb in Form eines Parallelrennens ausgetragen. Vom 17. bis 19. Januar fand in Umhausen die Europameisterschaft und vom 21. bis 23. Februar in Vatra Dornei die Juniorenweltmeisterschaft statt.

Damen-Einsitzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Siegerin Zweite Dritte
20. bis 22. Dezember 2013 RusslandRussland Nowouralsk RusslandRussland Jekaterina Lawrentjewa OsterreichÖsterreich Tina Unterberger ItalienItalien Evelin Lanthaler
3. bis 5. Januar 2014 ItalienItalien Seiser Alm ItalienItalien Carmen Planötscher OsterreichÖsterreich Tina Unterberger RusslandRussland Ljudmila Aksenenko
10. bis 12. Januar 2014 ItalienItalien Moos in Passeier RusslandRussland Jekaterina Lawrentjewa ItalienItalien Greta Pinggera ItalienItalien Evelin Lanthaler
17. bis 18. Januar 2014 OsterreichÖsterreich Umhausen RusslandRussland Jekaterina Lawrentjewa ItalienItalien Melanie Schwarz OsterreichÖsterreich Tina Unterberger
24. bis 26. Januar 2014 ItalienItalien Olang ItalienItalien Evelin Lanthaler RusslandRussland Jekaterina Lawrentjewa ItalienItalien Greta Pinggera
31. Januar bis 2. Februar 2014 OsterreichÖsterreich St. Sebastian Wegen der warmen Witterungsbedingungen abgesagt.[1]
17. bis 19. Februar 2014 RumänienRumänien Vatra Dornei ItalienItalien Evelin Lanthaler RusslandRussland Jekaterina Lawrentjewa ItalienItalien Greta Pinggera

Weltcupstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Punkte
01 RusslandRussland Jekaterina Lawrentjewa 525
02 ItalienItalien Evelin Lanthaler 439
03 OsterreichÖsterreich Tina Unterberger 405
04 RusslandRussland Ljudmila Aksenenko 302
05 ItalienItalien Carmen Planötscher 298
06 ItalienItalien Greta Pinggera 284
07 OsterreichÖsterreich Christina Götschl 254
08 OsterreichÖsterreich Maria Auer 216
SlowenienSlowenien Petra Dragicevic 216
10 DeutschlandDeutschland Theresa Maurer 215
11 DeutschlandDeutschland Michaela Maurer 184
12 UkraineUkraine Switlana Krawtschuk 178
13 RusslandRussland Darja Malejewa 162
14 ItalienItalien Melanie Schwarz 155
15 TurkeiTürkei Asuman Bayrak 151
Rang Name Punkte
16 RusslandRussland Swetlana Scharawina 150
17 DeutschlandDeutschland Michaela Niemetz 132
18 ItalienItalien Sara Bachmann 123
19 RumänienRumänien Anișoara Hutopilă 116
20 UkraineUkraine Anschela Krawtschuk 114
21 RusslandRussland Ljubow Starikowa 111
22 OsterreichÖsterreich Michelle Diepold 108
23 PolenPolen Wioletta Ryś 106
24 TurkeiTürkei Kubra Nur Kilic 092
25 OsterreichÖsterreich Katrin Mladek 083
26 RusslandRussland Marija Komarewzewa 079
27 KroatienKroatien Lorena Rubinic 071
28 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Irma Karisik 069
29 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Elizabeth Driver 068
DeutschlandDeutschland Martina Rowold 068

Herren-Einsitzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
20. bis 22. Dezember 2013 RusslandRussland Nowouralsk ItalienItalien Patrick Pigneter OsterreichÖsterreich Michael Scheikl ItalienItalien Alex Gruber
3. bis 5. Januar 2014 ItalienItalien Seiser Alm OsterreichÖsterreich Thomas Kammerlander OsterreichÖsterreich Michael Scheikl ItalienItalien Florian Breitenberger
10. bis 12. Januar 2014 ItalienItalien Moos in Passeier ItalienItalien Patrick Pigneter OsterreichÖsterreich Thomas Kammerlander OsterreichÖsterreich Michael Scheikl
17. bis 18. Januar 2014 OsterreichÖsterreich Umhausen ItalienItalien Patrick Pigneter OsterreichÖsterreich Thomas Kammerlander ItalienItalien Alex Gruber
24. bis 26. Januar 2014 ItalienItalien Olang ItalienItalien Patrick Pigneter OsterreichÖsterreich Michael Scheikl OsterreichÖsterreich Thomas Kammerlander
31. Januar bis 2. Februar 2014 OsterreichÖsterreich St. Sebastian Wegen der warmen Witterungsbedingungen abgesagt.[1]
17. bis 19. Februar 2014 RumänienRumänien Vatra Dornei OsterreichÖsterreich Thomas Kammerlander ItalienItalien Patrick Pigneter ItalienItalien Florian Breitenberger

Weltcupstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Punkte
01 ItalienItalien Patrick Pigneter 545
02 OsterreichÖsterreich Thomas Kammerlander 500
03 OsterreichÖsterreich Michael Scheikl 424
04 ItalienItalien Florian Breitenberger 270
05 RusslandRussland Stanislaw Kowschik 253
06 RusslandRussland Alexander Jegorow 241
07 ItalienItalien Alex Gruber 234
08 RusslandRussland Juri Talych 229
09 RusslandRussland Grigori Bukin 210
10 OsterreichÖsterreich Bernd Neurauter 198
11 OsterreichÖsterreich Thomas Schopf 197
12 PolenPolen Adam Jędrzejko 186
13 ItalienItalien Anton Blasbichler 174
14 ItalienItalien Florian Clara 166
15 KanadaKanada Kaj Johnson 150
Rang Name Punkte
16 ItalienItalien Stefan Gruber 149
17 DeutschlandDeutschland Marcus Grausam 148
DeutschlandDeutschland Christian Wichan 148
19 BulgarienBulgarien Galabin Bozew 134
20 OsterreichÖsterreich Florian Glatzl 120
21 UkraineUkraine Roman Los 116
22 PolenPolen Damian Waniczek 113
23 TurkeiTürkei Isa Güzeloglu 109
24 TurkeiTürkei Yavuz Ipek 098
25 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Levi Underwood 091
26 PolenPolen Andrzej Laszczak 064
27 DeutschlandDeutschland Georg Maurer 060
28 NeuseelandNeuseeland Jack Leslie 051
29 TurkeiTürkei Muhammet Emin Dellalbasi 049
30 SlowenienSlowenien Matic Nemc 048
Rang Name Punkte
31 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vincent Schultz 047
32 KanadaKanada John Gibson 044
BulgarienBulgarien Petar Sawow 044
34 TurkeiTürkei Coskun Erkoskun 042
35 RusslandRussland Anatoli Talalov 039
36 DeutschlandDeutschland Marius Schmelzer 037
37 RumänienRumänien Adrian Filimon 036
38 OsterreichÖsterreich Martin Mayerhofer 035
39 TurkeiTürkei Muhammet Sait Ozcan 032
40 KroatienKroatien Josip Braje 031
ItalienItalien Stefan Federer 031
42 DeutschlandDeutschland Josef Limmer 029
43 BrasilienBrasilien Flavio Macedo 026
44 NeuseelandNeuseeland Joshua Fogo 024
RumänienRumänien Bogdan Moroșan 024
SlowenienSlowenien Miha Meglic 024

Doppelsitzer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Sieger Zweite Dritte
20. bis 22. Dezember 2013 RusslandRussland Nowouralsk OsterreichÖsterreich Christian Schopf
Andreas Schopf
RusslandRussland Alexander Jegorow
Pjotr Popow
ItalienItalien Patrick Pigneter
Florian Clara
3. bis 5. Januar 2014 ItalienItalien Seiser Alm ItalienItalien Patrick Pigneter
Florian Clara
RusslandRussland Alexander Jegorow
Pjotr Popow
OsterreichÖsterreich Christoph Regensburger
Dominik Holzknecht
10. bis 12. Januar 2014 ItalienItalien Moos in Passeier ItalienItalien Patrick Pigneter
Florian Clara
RusslandRussland Pawel Porschnew
Iwan Lasarew
RusslandRussland Alexander Jegorow
Pjotr Popow
17. bis 18. Januar 2014 OsterreichÖsterreich Umhausen ItalienItalien Patrick Pigneter
Florian Clara
RusslandRussland Pawel Porschnew
Iwan Lasarew
RusslandRussland Alexander Jegorow
Pjotr Popow
24. bis 26. Januar 2014 ItalienItalien Olang ItalienItalien Patrick Pigneter
Florian Clara
RusslandRussland Pawel Porschnew
Iwan Lasarew
RusslandRussland Alexander Jegorow
Pjotr Popow
31. Januar bis 2. Februar 2014 OsterreichÖsterreich St. Sebastian Wegen der warmen Witterungsbedingungen abgesagt.[1]
17. bis 19. Februar 2014 RumänienRumänien Vatra Dornei ItalienItalien Patrick Pigneter
Florian Clara
RusslandRussland Alexander Jegorow
Pjotr Popow
OsterreichÖsterreich Christian Schopf
Andreas Schopf

Weltcupstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Punkte
01 ItalienItalien Patrick PigneterFlorian Clara 570
02 RusslandRussland Alexander JegorowPjotr Popow 465
03 RusslandRussland Pawel PorschnewIwan Lasarew 425
04 OsterreichÖsterreich Christian SchopfAndreas Schopf 400
05 OsterreichÖsterreich Christoph RegensburgerDominik Holzknecht 323
06 PolenPolen Andrzej LaszczakDamian Waniczek 251
07 TurkeiTürkei Muhammet Emin DellalbasiMuhammet Sait Ozcan 219
08 RumänienRumänien Bogdan MorosanGabriel Candrea 189
09 RusslandRussland Pawel SilinIwan Rodin 180
10 RusslandRussland Stanislaw KowschikIlja Tarassow 177
Rang Name Punkte
11 DeutschlandDeutschland Christian WichanOliver Schiller 176
12 UkraineUkraine Roman LosSwitlana Krawtschuk 166
13 OsterreichÖsterreich Rupert BrügglerTobias Angerer 152
14 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Derek CarterDaryn Carter 105
15 SlowenienSlowenien Matic NemcPetra Dragičevič 100
16 BulgarienBulgarien Petar SawowGeorgi Antschow 078
17 SlowenienSlowenien Tadej DragicevicPetra Dragičevič 066
18 ItalienItalien Matteo AgnesodYlenia Sarteur 046
OsterreichÖsterreich Christoph KnauderThomas Knauder 046
20 BulgarienBulgarien Galabin BozewAntoni Stoitschkow 039
21 TurkeiTürkei Yavuz IpekYusuf Ozcan 025

Mannschaftswettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Ort Sieger Zweiter Dritter
22. Dezember 2013 RusslandRussland Nowouralsk RusslandRussland Russland
Jekaterina Lawrentjewa
Stanislaw Kowschik
Alexander JegorowPjotr Popow
ItalienItalien Italien
Evelin Lanthaler
Alex Gruber
Patrick PigneterFlorian Clara
OsterreichÖsterreich Österreich
Tina Unterberger
Michael Scheikl
Christian SchopfAndreas Schopf
12. Januar 2014 ItalienItalien Moos in Passeier ItalienItalien Italien
Greta Pinggera
Florian Breitenberger
Patrick PigneterFlorian Clara
RusslandRussland Russland
Jekaterina Lawrentjewa
Juri Talych
Pawel PorschnewIwan Lasarew
OsterreichÖsterreich Österreich
Tina Unterberger
Thomas Kammerlander
Christoph RegensburgerDominik Holzknecht
18. Januar 2014 OsterreichÖsterreich Umhausen ItalienItalien Italien
Melanie Schwarz
Alex Gruber
Patrick PigneterFlorian Clara
RusslandRussland Russland
Jekaterina Lawrentjewa
Stanislaw Kowschik
Pawel PorschnewIwan Lasarew
OsterreichÖsterreich Österreich
Tina Unterberger
Thomas Kammerlander
Christian SchopfAndreas Schopf
26. Januar 2014 ItalienItalien Olang ItalienItalien Italien
Evelin Lanthaler
Anton Blasbichler
Patrick PigneterFlorian Clara
RusslandRussland Russland
Jekaterina Lawrentjewa
Juri Talych
Pawel PorschnewIwan Lasarew
OsterreichÖsterreich Österreich
Tina Unterberger
Michael Scheikl
Christian SchopfAndreas Schopf
2. Februar 2014 OsterreichÖsterreich St. Sebastian Wegen der warmen Witterungsbedingungen abgesagt.[1]
17. bis 19. Februar 2014 RumänienRumänien Vatra Dornei ItalienItalien Italien
Evelin Lanthaler
Florian Breitenberger
Patrick PigneterFlorian Clara
RusslandRussland Russland
Jekaterina Lawrentjewa
Stanislaw Kowschik
Alexander JegorowPjotr Popow
OsterreichÖsterreich Österreich
Maria Auer
Tobias Kammerlander
Christian SchopfAndreas Schopf

Nationenwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Punkte
01 ItalienItalien Italien 4066
02 RusslandRussland Russland 4015
03 OsterreichÖsterreich Österreich 3869
04 DeutschlandDeutschland Deutschland 1367
05 TurkeiTürkei Türkei 1093
06 PolenPolen Polen 0967
07 UkraineUkraine Ukraine 0754
08 RumänienRumänien Rumänien 0583
09 SlowenienSlowenien Slowenien 0464
10 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 0451
11 BulgarienBulgarien Bulgarien 0426
12 KanadaKanada Kanada 0195
13 KroatienKroatien Kroatien 0157
14 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 0085
15 NeuseelandNeuseeland Neuseeland 0075
16 Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina 0069
17 BrasilienBrasilien Brasilien 0026
18 Republik MoldauRepublik Moldau Moldau 0021
19 SchweizSchweiz Schweiz 0018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d GRM Weltcup in St. Sebastian (AUT) abgesagt. FIL, 24. Januar 2014, abgerufen am 29. Januar 2014.