Naturpark Hessische Rhön

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage des Naturparks Hessische Rhön

Der Naturpark Hessische Rhön liegt in der Rhön in Osthessen an der Grenze nach Thüringen und Bayern und ist 720,7 km²[1] groß. Großteile des Naturparks sind mit solchen des Naturparks Bayerische Rhön Teil des länderübergreifenden Biosphärenreservates Rhön.

Geographie und Landschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Naturpark Hessische Rhön liegt im Norden und Westen der Rhön nordnordöstlich über östlich bis südsüdwestlich der Stadt Fulda. Er stößt im Südwesten an den Naturpark Hessischer Spessart, im Osten und Süden an den Naturpark Bayerische Rhön. In der Nähe liegt im Westen der Vogelsberg. Der Naturpark ist geprägt von Mischwald, Fließgewässern, Seen wie dem Guckaisee, Mooren, Grünland und Trockenbiotopen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Naturpark Hessische Rhön – Gründung und Entwicklung (beim Verein Natur und Lebensraum Rhön), auf vnlr.de

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]