Naturpark Maas-Schwalm-Nette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage des Naturparks Maas-Schwalm-Nette
See auf der deutsch-niederländischen Grenze
Eingang der Sequoiafarm Kaldenkirchen
Riesenmammutbäume in der Sequoiafarm

Der Naturpark Maas-Schwalm-Nette (NMSM) ist ein grenzüberschreitender Naturpark in Deutschland und den Niederlanden, der 2002 gegründet wurde. Er ist ein regional bedeutsames Naherholungsgebiet. Insgesamt ist er 870 km² groß. Seinen Namen hat er von den durchfließenden Flüssen Maas, Schwalm und Nette.

Oft wird er mit dem Naturpark Schwalm-Nette gleichgestellt. Dieser wurde jedoch schon 1965 gegründet; er ist inzwischen in den NMSN integriert.

Er erstreckt sich über ein Gebiet in den Kreisen Kleve, Viersen und Heinsberg sowie in der Stadt Mönchengladbach in Deutschland und in den Gemeinden Roermond, Roerdalen, Venlo, Echt-Susteren, Leudal und Maasgouw in den Niederlanden.

Im Naturpark Maas-Schwalm-Nette liegt auch das Naturschutzgebiet Krickenbecker Seen mit den vier durch Torfstich entstandenen Seen. Auf dem Gebiet der Gemeinde Niederkrüchten liegt die einzige Wacholderheide des Niederrheingebiets, umgeben vom Elmpter Schwalmbruch. Ferner gehört der Kaldenkirchener Grenzwald (Gemeinde Nettetal) mit dem Arboretum Sequoiafarm und dem Geo-hydrologischen Wassergarten dazu.

21 Besucherzentren informieren über Landschaft, Kunst, Natur, Kultur und Geschichte. Zahlreiche Exkursionen und Aktivitäten werden angeboten.

Der Wasserhaushalt wurde und wird durch den Braunkohletagebau südlich von Mönchengladbach beeinflusst. Nachdem das Abbaugebiet Garzweiler I ausgekohlt war, begann man mit Garzweiler II. Dieser nähert sich langsam Mönchengladbach und damit auch dem NMSN.[1]

Informationszentren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Besucherzentrum Nationalpark de Meinweg
Infozentrum in Nettetal-Hinsbeck (Hombergen)

Naturschutzeinrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Museen und Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • in Deutschland
  • in den Niederlanden
    • Kinderboerderij Hagehof bei Venlo, ein Bauernhof für Kinder
    • Botanische Tuin, Jochum-Hof in Steyl zeigt hiesige Pflanzen und einen mediterranen Garten
    • Bezoekerscentrum Towana en keramiekcentrum Tiendschuur in Tegelen bietet Einblicke in die die hiesige Tonwarenherstellung
    • De Kookboerderij en De Historische Groentehof in Beesel; ein Kochstudio in einem alten Bauernhof
    • St. Elisabethshof NME-Centrum en Strekkmuseum Leudal in Haelen mit Heimatmuseum
    • Das Roerstreekmuseum in Roermond zeigt unter anderem archäologische Funde
    • Das Bijen bezoekers centrum in Mariahoop informiert über die Welt der Bienen

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Naturpark Maas-Schwalm-Nette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.presse.uni-oldenburg.de Braunkohletagebau - eine ökologische Herausforderung (Oktober 1998)

Koordinaten: 51° 18′ 40″ N, 6° 10′ 39″ O